Werbung

Drägerwerk hält die Dividende stabil

mydividends · Uhr

Die Drägerwerk AG aus Lübeck (ISIN: DE0005550636) will eine Dividende je Vorzugsaktie von 0,19 Euro und je Stammaktie von 0,13 Euro ausbezahlen. Damit bleibt die Dividende im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Beim derzeitigen Aktienkurs von 51,70 Euro je Vorzugsaktie liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 0,37 Prozent. Die Hauptversammlung des im SDAX gelisteten Konzerns findet am 6. Mai 2022 statt. Die vorgeschlagene Ausschüttungsquote liegt bei 2,3 Prozent (2020: 1,8 Prozent).

Dräger veröffentlichte am Donnerstag den Geschäftsbericht für das Jahr 2021. Vorläufige Zahlen wurden bereits Mitte Januar mitgeteilt. Der Umsatz fiel um 2,3 Prozent auf rund 3,33 Mrd. Euro (2020: 3,41 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) sank um 31,5 Prozent auf 271,7 Mio. Euro, was einer EBIT-Marge von 8,2 Prozent entspricht (2020: 11,6 Prozent). Unter dem Strich stand ein Jahresüberschuss von 154,3 Mio. Euro nach 249,9 Mio. Euro im Vorjahr.

Wie bereits im Januar kommuniziert, rechnet Dräger für 2022 durch die abnehmenden Sondereinflüsse durch die Corona-Pandemie mit einem Umsatzvolumen zwischen 3,0 und 3,1 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge wird zwischen 1,0 und 4,0 Prozent erwartet.

Dräger ist ein Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik. Das 1889 in Lübeck gegründete Familienunternehmen beschäftigt rund 15.900 Mitarbeiter. Knapp 71,5 Prozent der Stammaktien sind im Familienbesitz.

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel

Werbung