Werbung

AKTIE IM FOKUS: Post-Aktien rutschen nach Fedex-Warnung Richtung Jahrestief

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Post sind am Freitag nach einer Gewinnwarnung des Konkurrenten Fedex vorbörslich mit Millionenumsätzen Richtung Jahrestief gefallen. Auf der Handelsplattform Tradegate rutschten die Papiere der Bonner um gut 4 Prozent unter den Xetra-Schluss auf 34,305 Euro. Sie steuern damit auf das Xetra-Jahrestief vom Juni bei 33,44 Euro zu.

Konkurrent Fedex schnitt im jüngsten Geschäftsquartal schlechter als erwartet ab und zog seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr zurück. Analyst Brian Ossenbeck von JPMorgan sah die Ergebnisse und den kurzfristigen Ausblick trotz seiner vorherrschenden Skepsis noch deutlich unter den Erwartungen. Er stufte die Papiere daher prompt auf "Neutral" ab. Das Ausbleiben einer "Fracht-Welle" nach einer Wiedereröffnung Chinas nach Corona treffe den führenden Aircargo-Anbieter im asiatisch-pazifischen Raum als ersten, so der Experte. Ohne Berücksichtigung von Sonderfaktoren bei den Treibstoffkosten sei die Schwäche sogar noch viel eklatanter.

Fedex-Papiere verloren auf Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss 17 Prozent, nachdem sie im nachbörslichen US-Handel ähnlich deutlich reagiert hatten./ag/mis

Meistgelesene Artikel

Werbung