Werbung

Varta streicht Prognose - Aktie rutscht weiter ab

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2022. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Frankfurt (Reuters) - Der Batteriehersteller Varta zieht seine zuletzt im Juli gesenkte Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr ganz zurück.

Grund seien die weiter gestiegenen Kosten für Energie und Rohstoffe, die nur begrenzt an die Kunden weitergegeben werden könnten, teilte das Unternehmen aus dem schwäbischen Ellwangen am Freitag mit. Zusätzlich verzögerten sich zwei große Aufträge. Daher könnten "signifikante Volumina" in diesem Jahr nicht mehr ausgeliefert und die Umsatzziele und das prognostizierte Ergebnis im Gesamtjahr und im dritten Quartal nicht mehr erreicht werden.

Werbung

Die seit Monaten unter Druck stehende Varta-Aktie verlor am Freitag im MDax weitere 18 Prozent auf 47,83 Euro. Bereits vor der Mitteilung zur gestrichenen Prognose hatte die Aktie deutlich im Minus gelegen. Seit Jahresbeginn hat sie mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren.

Varta produziert Knopfzellen etwa für Kopfhörer und Hörgeräte sowie große Lithium-Ionen-Batterien als Energiespeicher für Häuser und Wohnungen. Seit drei Jahren gehört auch das Geschäft mit Haushaltsbatterien wieder zu dem Unternehmen mit 4800 Mitarbeitern.

(Bericht von Olaf Brenner, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte)

Meistgelesene Artikel

Werbung