dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: US-Zinssignale treiben Dax an

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE - Nach den erneut eher moderaten Zins-Signalen der US-Notenbank Fed dürfte der Dax am Donnerstag wieder richtig in Schwung kommen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsstart 1,4 Prozent höher auf 14 595 Punkte. Damit zeichnet sich ein neuer Höchststand seit Juni ab, und der Dax nimmt wieder Kurs auf das damalige Zwischenhoch bei 14 709 Punkten. Fed-Chef Jerome Powell hat am Mittwoch auf einer Veranstaltung die Perspektive kleinerer Zinsschritte untermauert, und damit bereits an der Wall Street eine Kursrally ausgelöst. "Powell hat an sich nichts Neues gesagt, aber seine Worte haben ihre Wirkung trotzdem nicht verfehlt", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Es sei keine Überraschung, dass Powell den "Riesen-Zinsschritten" um mehrmals in Folge 0,75 Prozentpunkte "langsam Lebewohl sagt", so Altmann weiter. Schon vor Powells Rede seien für den Dezember nur noch 0,5 Prozentpunkte eingepreist worden, woran sich nun nichts geändert habe. Aber: "Positive Botschaften werden an der Börse im Moment einfach gerne gehört." Auch der US-Arbeitsmarktbericht für den November am Freitag könne eine solche Botschaft sein, wenn er nämlich erwartungsgemäß recht schwach ausfalle, und so geldpolitischen Druck von der Fed nehme.

USA: - GWINNE - Kräftigen Rückenwind hat US-Notenbankchef Jerome Powell den US-Aktien am Mittwoch verliehen. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 2,18 Prozent auf 34 589,77 Zähler und erklomm den höchsten Stand seit gut sieben Monaten. Powell hatte unter anderem in Aussicht gestellt, dass im Dezember die Zeit für moderatere Zinserhöhungen gekommen sein könnte. Kurz vor dem Statement von Powell hatte der Dow noch im Minus gelegen. Noch deutlich stärker zogen die Kurse an der technologielastigen Börse Nasdaq an. Die dort gelisteten Wachstumswerte gelten als besonders zinsabhängig. Sollten die Zinsen nun weniger stark anziehen, dann steigen an der Nasdaq die Chancen auf höhere Bewertungen von Tech-Aktien. Der Nasdaq 100 gewann 4,58 Prozent auf 12 030,06 Punkte. Aber auch im Dow waren mit Apple , Microsoft und Salesforce drei Tech-Riesen die größten Kursprofiteure. Der marktbreite S&P 500 legte um 3,09 Prozent auf 4080,11 Zähler zu.

ASIEN: - GEWINNE - Signale für erst einmal langsamere Leitzinserhöhungen in den USA haben den Börsen Asiens am Donnerstag Rückenwind verliehen. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen stieg zuletzt um 1,3 Prozent und der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong legte um 1,2 Prozent zu. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 0,9 Prozent höher.

DAX                14397,04    +0,29%
XDAX                14564,40    +1,09%
EuroSTOXX 50  3964,72    +0,77%
Stoxx50          3795,90    +0,80%

DJIA                34589,77    +2,18%
S&P 500          4080,11    +3,09%
NASDAQ 10012030,06    +4,58%

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future        141,87    +0,15%

DEVISEN:

Euro/USD       1,0445    +0,36%
USD/Yen           136,41    -1,21%
Euro/Yen       142,48    -0,86%

ROHÖL:

Brent              86,84    -0,13 USD
WTI                80,51    -0,04 USD

/mis

Meistgelesene Artikel