Lockheed Martin nach Quartalszahlen im Plus

onvista · Uhr
Quelle: JHVEPhoto / Shutterstock.com

Trotz Produktionsschwierigkeiten liegt Lockheed Martin nach den Quartalszahlen deutlich im Plus. Doch was sind die Gründe?

Kein Liebling der Analysten

Als einer der weltweit größten Rüstungskonzerne werden oft mit Spannung die Zahlen von Lockheed Martin erwartet. Und auch diesmal stand das Unternehmen nach Veröffentlichung der Ergebnisse im Rampenlicht.

Zuletzt war Lockheed nämlich nicht gerade zum Liebling der Analysten avanciert, denn das Unternehmen hatte vor allem mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen und hat ohnehin schon eine starke Rallye hinter sich. Infolgedessen hagelte es bereits vor den Quartalszahlen mehrere Abstufungen unter anderem von Goldman Sachs, Morgan Stanley & Co.

Starke Zahlen

Doch mit den Zahlen, welche um 13:30 deutscher Zeit veröffentlicht wurden, belehrte der Rüstungskonzern viele Analysten eines Besseren. Die Schätzungen konnten nämlich deutlich geschlagen werden und der Ausblick lag im Rahmen der Erwartungen.

Auch der CEO zeigte sich im Rahmen eines Statements optimistisch:

Während wir unser Ziel der Wiederaufnahme des Wachstums im Jahr 2024 verfolgen, werden wir unser dynamisches und diszipliniertes Kapitalallokationsprogramm fortsetzen, indem wir in unser Geschäft reinvestieren, Wachstumschancen verfolgen und Kapital an die Aktionäre zurückgeben. Wir bleiben zuversichtlich, für unsere Pläne, unseren Kunden zu ermöglichen, immer einen Schritt voraus zu sein und einen nachhaltigen wirtschaftlichen Wert zu liefern.

James D. Taiclet (CEO)

Trotzdem bleibt noch der Analystencall um 17:00 Uhr deutscher Zeit abzuwarten, in dem es mehrheitlich um die Produktionsengpässe von Lockheed gehen wird. Erst hier dürfte der Markt die Earnings final bewerten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel