EQS-News: SÜSS MicroTec SE: Umsatzdynamik hat im zweiten Quartal zugenommen

EQS Group · Uhr

EQS-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Halbjahresbericht
SÜSS MicroTec SE: Umsatzdynamik hat im zweiten Quartal zugenommen

03.08.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  •    Auftragseingang in Höhe von 187,5 Mio. € im ersten Halbjahr robust
  •    Auftragsbestand nimmt weiter zu und liegt nun bei 389,8 Mio. €
  •    Umsatz wächst im zweiten Quartal 2023 um 20,5 % nach +11,2 %
       
    im ersten Quartal
  •    Rohertrags- und EBIT-Marge durch Segment MicroOptics belastet
  •    Prognose für das Gesamtjahr 2023 voraussichtlich nicht erreichbar
       und deshalb angepasst

Garching, 3. August 2023 – Die SÜSS MicroTec SE, ein führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Finanzbericht für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 veröffentlicht.

Nach einem starken Auftaktquartal hat SÜSS MicroTec auch im zweiten Quartal 2023 einen robusten Auftragseingang in Höhe von 87,9 Mio. € erzielt. In Summe betrug der Auftragseingang des ersten Halbjahres 2023 somit 187,5 Mio. €. Die beiden Halbleiter-Equipment-Geschäftsbereiche Advanced Backend Solutions und Photomask Solutions trugen mit 93,5 Mio. € bzw. 84,7 Mio. € ähnlich stark zum Neugeschäft bei. „Dieses hohe Nachfrageniveau war auf Basis der zurückhaltenden Einschätzung von Branchenexperten nicht zu erwarten gewesen. Darüber hinaus könnte unser Auftragseingang im zweiten Halbjahr von den angekündigten Kapazitätsausweitungen und damit verbundenen Investitionen in Halbleiter für KI-Anwendungen profitieren“, so Dr. Bernd Schulte, CEO der SÜSS MicroTec SE.

Der Auftragsbestand erhöhte sich zum 30. Juni 2023 auf 389,8 Mio. € und ist unverändert die Grundlage für das weitere, angestrebte Wachstum von SÜSS MicroTec. Neue Aufträge, die im Geschäftsjahr 2023 eingehen, können aufgrund des hohen Auftragsbestands und der hohen Kapazitätsauslastung zum größeren Teil erst ab dem Geschäftsjahr 2024 ausgeliefert und im Umsatz realisiert werden.

Der Umsatz hat sich im zweiten Quartal mit einem Wachstum von 20,5 % auf 74,1 Mio. € (Vorjahr: 61,5 Mio. €) erhöht. Er lag im ersten Halbjahr bei 144,4 Mio. € und damit 15,7 % über dem Vorjahreswert von 124,8 Mio. €. Den stärksten Anteil am Wachstum hatte der Geschäftsbereich Photomask Solutions, der seinen Umsatz im ersten Halbjahr von 15,1 Mio. € auf 34,5 Mio. € mehr als verdoppeln konnte. Der größte Geschäftsbereich Advanced Backend Solutions wuchs im bisherigen Jahresverlauf um 9,8 % auf 97,8 Mio. € (Vorjahr: 89,1 Mio. €). Im Geschäftsbereich MicroOptics sank der Umsatz im ersten Halbjahr um 40,1 % auf 13,0 Mio. €, weil wichtige Kunden im vergangenen Jahr über den Bedarf hinaus eingekauft hatten, um möglichen Lieferengpässen entgegenzuwirken. Im laufenden Jahr bauen diese Kunden nun sukzessive ihren hohen Lagerbestand ab. Dieser Effekt führte im ersten Halbjahr 2023 zu einem Einbruch der Bestellungen und somit auch der Umsätze.

Die Rohertragsmarge lag im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 bei 33,8 % (Vorjahr: 35,1 %) und damit unter der Zielmarge für das Gesamtjahr. Positiv ist, dass die Tendenz im zweiten Quartal mit einer Rohertragsmarge von 34,4 % nach 33,1 % im Auftaktquartal nach oben zeigte. Die schwache Geschäftsentwicklung im Segment MicroOptics hat die Rohertragsmarge im bisherigen Jahresverlauf um 1,8 Prozentpunkte negativ beeinflusst. Betrachtet man ausschließlich die Halbleiter-Kernsegmente Advanced Backend Solutions und Photomask Solutions, lag die Rohertragsmarge im ersten Halbjahr 2023 bei 35,6 %. Durch die positive Umsatzentwicklung, einen leicht unterproportionalen Anstieg der Vertriebs-, Verwaltungs- und Entwicklungskosten und einen positiven Effekt aus der Fremdwährungsbewertung erhöhte sich das EBIT im ersten Halbjahr 2023 um 3,3 Mio. € bzw. 64,7 % auf 8,4 Mio. € (Vorjahr: 5,1 Mio. €). Die EBIT-Marge betrug somit 5,8 % (Vorjahr: 4,1 %). Das Ergebnis nach Steuern stieg auf 6,2 Mio. € (Vorjahr: 3,6 Mio. €).

Ausblick

Die Nachfrage nach Produkten und Lösungen von SÜSS MicroTec ist – mit Ausnahme des Geschäftsbereichs MicroOptics – nach wie vor hoch. Aufgrund der enttäuschenden Umsatzentwicklung im Segment MicroOptics geht das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2023 nun davon aus, einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von 320 bis 340 Mio. € erzielen zu können. Bislang wurde mit 320 bis 360 Mio. € gerechnet. Die angepasste Umsatzprognose würde in der Mitte der Spanne einem Wachstum von 10,3 % entsprechen. Die Prognose setzt unverändert voraus, dass sich die derzeit noch bestehenden, punktuellen Zulieferengpässe und die Situation der Weltwirtschaft im Allgemeinen und des Halbleiter-  bzw. Halbleiter-Equipment-Marktes im Speziellen nicht unerwartet verschlechtern.

„Insbesondere aufgrund der schwachen Geschäftsentwicklung im Segment MicroOptics ist es uns im Vorjahresvergleich noch nicht gelungen, die Rohertragsmarge nachhaltig zu verbessern. Aus diesem Grund senken wir unsere Prognose für die Rohertragsmarge von bisher 37 bis 38 % auf eine Spanne von 35,5 bis 37,5 % im Gesamtjahr 2023. Mit Blick auf den Produktmix im Auftragsbestand und das zunehmende Umsatzvolumen rechnen wir insgesamt mit einer verbesserten Marge in der zweiten Jahreshälfte“, so Dr. Cornelia Ballwießer, die ihre Tätigkeit als CFO von SÜSS MicroTec im Juli 2023 aufgenommen hat. Die niedrigere Erwartung für Umsatz und Rohertragsmarge wirkt sich auch auf die EBIT-Marge aus; sie wird im Gesamtjahr 2023 voraussichtlich zwischen 9 und 11 % betragen. Bislang hatte das Unternehmen mit einer EBIT-Marge in einer Spanne von 10 bis 12 % gerechnet.

Der Finanzbericht für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2023 ist in deutscher und englischer Sprache unter www.suss.com/de/investor-relations verfügbar. 

 

 

Pressekontakt:
Sven Köpsel
Vice President Investor Relations, Corporate Communications und Corporate Marketing
E-Mail: sven.koepsel@suss.com
Tel.: +49 89 32007151

 

   

Über SÜSS MicroTec

SÜSS MicroTec ist ein führender Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von Technologien der nächsten Generation wie 3D-Integration und Nanoimprint-Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS- und LED-Produktion voran. Mit einer globalen Infrastruktur für Anwendungen und Service unterstützt SÜSS MicroTec mehr als 8.000 weltweit installierte Systeme. Der Hauptsitz von SÜSS MicroTec ist in Garching bei München. Die Aktien der SÜSS MicroTec SE werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A10K0235). Weitere Informationen finden Sie unter www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.


03.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SÜSS MicroTec SE
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 4444 33420
E-Mail: franka.schielke@suss.com
Internet: www.suss.com
ISIN: DE000A1K0235
WKN: A1K023
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1694691

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1694691  03.08.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1694691&application_name=news&site_id=onvista

Neueste exklusive Artikel