Morphosys machen Enttäuschung von Mitte November wett

dpa-AFX · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: T. Schneider/Shutterstock.com

Die Aktien von Morphosys haben ihre tiefe Scharte im Kurschart am Donnerstag wettgemacht. Dabei ging es an der Spitze des Nebenwerte-Index SDax um gut sieben Prozent auf 21,44 Euro nach oben.

Aufgerissen war die Kurslücke Mitte November nach der Enttäuschung durch Studiendaten zum Hoffnungsträger Pelabresib. Das Krebsmittel hatte zwar das Primärziel bei Myelofibrose-Patienten erreicht, aber in ebenfalls wichtigen Sekundärzielen nicht überzeugt.

An der Börse war dies mit einem Kurseinbrauch um ein Drittel auf 14,52 Euro abgestraft worden. Es hatten sich seinerzeit jedoch bereits schnell Mutige gefunden, die dennoch auf eine US-Zulassung des möglichen Kassenschlagers setzten. Sie trieben die Aktien des Antikörperspezialisten bis zu diesem Donnerstag um fast die Hälfte nach oben.

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel