Deutsche Anleihen: Rendite auf höchstem Stand seit Anfag Dezember

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag im Kurs weiter nachgegeben. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,09 Prozent auf 132,24 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg mit 2,46 Prozent auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember.

Zinsauftrieb kommt seit einiger Zeit von der Geldpolitik. Weder in den USA noch im Euroraum zeichnen sich derzeit rasche Zinssenkungen ab. Viele Marktteilnehmer müssen deshalb ihre Erwartungen korrigieren, weil sie zumeist von schnelleren Lockerungen ausgegangen waren. Aktuell deuten sich erste Zinsschritte nach unten zur Jahresmitte an.

Für den Tagesverlauf können sich die Marktteilnehmer auf einige Auftritte hochrangiger US-Notenbanker einstellen. Zudem wird eine Reihe von Wirtschaftsdaten veröffentlicht: In Europa stehen die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes auf dem Programm. Außerdem werden Inflationszahlen aus dem Euroraum erwartet, die für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) von Belang sind. In den USA werden die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt und Daten vom Immobilienmarkt erwartet./bgf/stk

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel