AKTIEN IM FOKUS: Immobiliensektor schwach - Kapitalmarktzinsen steigen

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Schwäche haben am Mittwoch der deutsche und auch der europäische Immobiliensektor gezeigt. Aktien wie Vonovia , TAG Immobilien , LEG Immobilien und Aroundtown verloren zwischen 1,7 und 3,7 Prozent. Der europäische Sektorindex Stoxx Europe 600 Real Estate fiel um 1,6 Prozent auf den niedrigsten Stand seit Ende November 2023.

Anleger dürften vor allem mit Blick auf steigende Kapitalmarktzinsen Vorsicht an den Tag legen. Der Abwärtstrend europäischer Immobilienwerte setzte zum Jahresanfang ein, als an den Anleihemärkten die Zinsen zu steigen begannen. Während die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen seit Jahresanfang um gut 0,40 Prozentpunkte auf 2,44 Prozent zulegte, fiel der Immobiliensektor um gut zehn Prozent zurück.

"An den Rentenmärkten kam es zu deutlichen Kursverlusten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen näherte sich zuletzt der Marke von 2,5 Prozent", schrieb die Helaba. Allerdings dürfte die Europäische Zentralbank angesichts des positiven Inflationsausblicks kein Interesse daran haben, dass verschärfte Finanzierungsbedingungen das Wachstum weiter dämpfen. Neben der schwierigen Lage der Bauwirtschaft rücke auch der unter Druck geratene Immobiliensektor stärker in den Fokus der Währungshüter, so die Helaba.

Einen Impuls könnten der europäische Anleihemarkt und der Immobiliensektor am Donnerstag erhalten. Dann werden vorläufige Verbraucherpreise im Februar unter anderem aus Frankreich, Spanien und Deutschland veröffentlicht./bek/tih/jha/

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel