Abnehm-Boom

Rally bei Eli Lilly und Novo Nordisk geht weiter

dpa-AFX · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: fongbeerredhot/ Shutterstock

(dpa-AFX Broker) - Der Boom bei Appetitzüglern beflügelt die Aktien des dänischen Pharmakonzerns Novo Nordisk und die Anteile des US-Konkurrenten Eli Lilly weiter. Beide Unternehmen profitieren schon länger von der hohen Nachfrage nach den Diätmitteln - ihre Aktienkurse eilen von Rekord zu Rekord. Am Freitag erklommen die Papiere von Novo Nordisk mal wieder einen neuen Höchststand.

Novo Nordisk ist mit einem Börsenwert von umgerechnet fast 590 Milliarden Euro das mit Abstand wertvollste Unternehmen Europas. Es folgen der niederländische Halbleiterausrüster ASML (383 Milliarden) und der französische Luxusgüterkonzern LVMH (381 Milliarden). Als erster deutscher Konzern taucht in dieser Wertung SAP mit einer Marktkapitalisierung von 218 Milliarden Euro auf Rang sieben auf.

Eli Lilly hat sich in den USA in dieser Rangliste in die Top Ten vorgekämpft und ist mit einem Börsenwert von rund 810 Milliarden Dollar (rund 750 Milliarden Euro) das teuerste Pharmaunternehmen der Welt. Dabei gehört es gemessen am Umsatz nicht zu den allergrößten. Eli Lilly ist damit einer der wenigen Nicht-Tech-Konzerne unter den 10 wertvollsten Unternehmen der USA. Andere Pharmakonzerne wie Johnson & Johnson und Merck & Co rangieren deutlich dahinter.

Am Freitag hatten die Papiere von Novo Nordisk im Handelsverlauf mit einem Plus von bis zu 1,8 Prozent auf 990,90 Kronen mal wieder einen Rekordwert erklommen - der Schlusskurs lag nur knapp darunter. Das Papier gehörte bereits vor dem Boom bei Abnehmhilfen zu den gefragtesten Titeln unter den europäischen Standardwerten - doch seitdem hat sich die Rally noch mal beschleunigt.

Seit Ende 2022 hat sich der in den Jahren zuvor ohnehin schon stark gestiegene Kurs noch einmal mehr als verdoppelt. Im Vergleich zu vor fünf Jahren summiert sich das Plus auf 500 Prozent; der Unternehmenswert von Novo Nordisk hat sich also seitdem versechsfacht.

Ähnlich sieht es beim Pharmakonzern Eli Lilly aus. Dessen Börsenwert legte in den vergangenen fünf Jahren mehr als 600 Prozent. Am Freitag zog der Kurs um bis zu 2,3 Prozent auf fast 857 Dollar an. Vor fünf Jahren hatte das Papier noch rund 120 Dollar gekostet.

Abnehmhilfen wie Wegovy von Novo Nordisk und Mounjaro von Eli Lilly treffen derzeit vor allem in den USA auf eine enorm hohe Nachfrage. Novo Nordisk ist nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 55 Prozent Weltmarktführer für sogenannte GLP-1-Mittel, die das Hungergefühl unterdrücken. Stärkster Rivale ist der vom Apotheker Eli Lilly gegründete Konzern.

Trotz der jüngsten Kursgewinne trauen die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten Eli Lilly weitere Gewinne zu, auch wenn die Luft dünner wird. Das durchschnittliche Kursziel der 32 erfassten Experten liegt bei fast 864 Dollar. Anders sieht es bei Novo Nordisk aus: Hier liegt der Schnitt der Kursziele bei lediglich 925 dänischen Kronen und damit niedriger als das aktuelle Niveau./lfi/zb/ngu

onvista Premium-Artikel