Index-Monitor:

Tui, Rational und Traton im MDax - Douglas steigt in SDax auf

dpa-AFX · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: nitpicker/Shutterstock.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Reisekonzern Tui und der Großküchenausrüster Rational sind von diesem Montag an wieder im MDax vertreten. Außerdem wird auch der bisher im SDax notierte Nutzfahrzeughersteller Traton dann im deutschen Index der 50 mittelgroßen Aktien zu finden sein.

Für diese drei Unternehmen mussten zum einen der Wechselrichterhersteller SMA Solar und der Autovermieter Sixt den MDax verlassen und sind nun im SDax. Zum anderen wird Morphosys wegen der Übernahme durch den Schweizer Pharmakonzern Novartis nicht nur aus dem MDax genommen, sondern scheidet ganz aus der Dax -Familie aus. Eigentlich wäre die Aktie des Biotechnologieunternehmens in den SDax gekommen.

Entsprechend gibt es auch einige Änderungen im 70 Werte umfassenden SDax. Dort kann neben Sixt und SMA Solar nun erstmals die im März an die Börse zurückgekehrte Parfümeriekette Douglas gehandelt werden. Ausgeschieden ist der Versicherer W&W .

Der Wasserstoff-Spezialist Thyssenkrupp Nucera , der eigentlich den SDax hätte verlassen müssen, behält seinen Platz, denn Pfeiffer Vacuum muss weichen. Der Vakuumpumpenhersteller hatte seinen Quartalsfinanzbericht nicht fristgerecht veröffentlicht.

Heidelberger Druckmaschinen darf ebenfalls entgegen der vorherigen Ankündigung durch die Deutsche Börse bleiben, da der frei handelbare Aktienanteil von Morphosys vor wenigen Tagen die Schwelle von zehn Prozent unterschritten hatte.

Im wichtigsten deutschen Index, dem Dax, bleibt unterdessen alles beim Alten. Die nächste reguläre Überprüfung der Indizes durch die Deutsche Börse findet am 4. September statt.

Index-Änderungen sind vor allem für Fonds wichtig, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet werden, was kurzfristig Einfluss auf die Aktienkurse haben kann./ck/ajx/jha/

onvista Premium-Artikel