AKTIE IM FOKUS: Kursfeuerwerk von Northern Data komplett verglüht

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Kursfeuerwerk bei Northern Data vom Dienstag ist zum Wochenausklang Ernüchterung eingekehrt. Die Papiere des Spezialisten für High Performance Computing (HPC) lagen am Freitagnachmittag auf Wochensicht leicht im Minus, nachdem sie zwischenzeitlich ein Wochenplus von mehr als 38 Prozent verzeichnet hatten.

Auslöser des Kurssprungs vom Dienstag war ein Bericht, der mit dem Boom-Thema Künstliche Intelligenz (KI) den Nerv von Spekulanten getroffen hatte. Man spreche mit Beratern über einen US-Börsengang der Bereiche KI-Cloud Computing und -Rechenzentren, hatte es von der Nachrichtenagentur Bloomberg geheißen. Eine Bewertung von etwa 10 bis 16 Milliarden US-Dollar war genannt worden.

Analyst Tim Wunderlich von Hauck Aufhäuser Investment Banking hatte tags zuvor etwa 8,5 Milliarden Euro als realistischere Annahme bezeichnet. Die Gerüchte hält er insgesamt für glaubwürdig, ein US-Börsengang würde einen Bewertungsschub auslösen.

Neue Nahrung für die Fantasie gab es allerdings nicht, und so zogen sich die Spekulanten wieder zurück. Mit ihrem Kursfeuerwerk waren die Aktien nur bis knapp an ihr Jahreshoch nach oben geschossen, hatten hier aber keine weiteren Käufer mehr gelockt./ag/mis/jha/

onvista Premium-Artikel