Deutsche Anleihen legen leicht zu

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwochvormittag leichte Kursgewinne erzielt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,25 Prozent auf 131,34 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 2,53 Prozent. Auch in den anderen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach.

Leichter Zinsdruck kam von der Geldpolitik. Zwar hatte US-Notenbankchef Jerome Powell am Dienstag erneut kein klares Signal für eine baldige Leitzinssenkung gegeben. An den Märkten wurden seine Äußerungen jedoch als vorsichtige Vorbereitung für eine baldige Lockerung verstanden. Gerade die Diskussion um den sich abschwächenden Arbeitsmarkt scheine die Tür für Zinssenkungen etwas zu öffnen, kommentierte Analyst Constantin Lüer von der NordLB.

Am Nachmittag folgt der zweite Tag der regelmäßigen Anhörung Powells. Nach seinem Auftritt vor dem Senat am Dienstag folgt das Repräsentantenhaus. Schon seit längerem warten die Anleger auf eine Lockerung der US-Geldpolitik. Die Federal Reserve fühlt sich dazu noch nicht imstande, weil die Inflation nur langsam zurückgeht. Aktuell wird an den Terminmärkten mit zwei Zinssenkungen im laufenden Jahr gerechnet, beginnend im September./bgf/jsl/mis

onvista Premium-Artikel