DocMorris mit beschleunigtem und signifikantem eRx-Wachstum bei Neukunden, Marktanteil und Umsatz

EQS Group · Uhr

DocMorris AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
DocMorris mit beschleunigtem und signifikantem eRx-Wachstum bei Neukunden, Marktanteil und Umsatz

11.07.2024 / 06:58 CET/CEST

Frauenfeld, 11. Juli 2024

Medienmitteilung

DocMorris mit beschleunigtem und signifikantem eRx-Wachstum bei Neukunden, Marktanteil und Umsatz

  • Verdreifachung der Rx-Neukundenzahl seit CardLink-Einführung
  • Verdoppelung und kontinuierliche Steigerung des eRx-Marktanteils seit Januar 2024
  • 17 Prozent Umsatzwachstum rezeptpflichtiger Medikamente (Rx) gegenüber Vorquartal

Seit Mitte April ist der Einlöseweg «CardLink» über die DocMorris-App deutschlandweit verfügbar. Dieser neue Service ermöglicht es den Nutzern, E-Rezepte volldigital einzulösen. Die Einführung von CardLink markierte einen Wendepunkt bei der Gewinnung von Neukunden. Die wöchentliche Rx-Neukundenzahl hat sich seit dem CardLink-Launch verdreifacht. Auch der Marktanteil des E-Rezept-Geschäfts steigt kontinuierlich an und hat sich in den ersten sechs Monaten 2024 verdoppelt.[1] Das Lieferversprechen von eRx-Bestellungen am nächsten Werktag wird auch bei steigendem Volumen konstant eingehalten und erreicht nahezu 100 Prozent.

Der DocMorris-Aussenumsatz[2] wuchs im zweiten Quartal 2024 um 6.4 Prozent in Lokalwährung gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In Konzernwährung stieg er um 5.9 Prozent auf CHF 267.7 Mio. Per Ende Juni 2024 erhöhte sich die Anzahl aktiver Kunden[3] im Vergleich zum Vorquartal um 300'000 auf 10.0 Millionen.

In Deutschland stieg der Aussenumsatz im zweiten Quartal 2024 um 6.7 Prozent in Lokalwährung gegenüber der Vorjahresperiode. Dabei hat sich der zukünftig relevante Umsatzanteil von E-Rezepten im Vergleich zum Vorquartal um über 50 Prozent erhöht. Der Rückgang des Anteils an Papierrezepten der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) von ursprünglich über 90 Prozent auf mittlerweile knapp 20 Prozent hatte im zweiten Quartal noch einen negativen Effekt. Insgesamt führte dies dazu, dass sich der Rx-Umsatz in Lokalwährung signifikant um 17 Prozent (20 Prozent in Konzernwährung) zum Vorquartal erhöht hat und im Jahresvergleich mit 3.7 Prozent noch leicht rückläufig war. Die Verkäufe von rezeptfreien Arzneimitteln (OTC) nahmen im zweiten Quartal um 7.9 Prozent in Lokalwährung zu im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

In Spanien und Frankreich wurde im zweiten Quartal die Wachstums-Trendwende erreicht mit einer Umsatzsteigerung von 3.2 Prozent in Lokalwährung.

Die indikative Umsatz- und Ergebniserwartung vom 20. März 2024 bleibt bestehen. Wie angekündigt, wird mit der Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses am 20. August ein konkretisierter Ausblick publiziert.

Die in dieser Medienmitteilung kommunizierten Finanzzahlen sind vorläufig. Der ausführliche Halbjahresbericht wird am 20. August publiziert.

Kontakt für Analysten und Investoren
Dr. Daniel Grigat, Head of Investor Relations & Sustainability
E-Mail: ir@docmorris.com, Telefon: 41 52 560 58 10

Kontakt für Medien
Torben Bonnke, Director Communications
E-Mail: media@docmorris.com, Telefon: +49 171 864 888 1

Agenda

DocMorris
Die Schweizer DocMorris AG ist ein führendes Unternehmen in den Bereichen Online-Apotheke, Marktplatz sowie professionelle Gesundheitsversorgung mit starken Marken in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Die Belieferung erfolgt hauptsächlich aus dem hochautomatisierten Logistikzentrum im niederländischen Heerlen mit einer Kapazität von 27 Millionen Paketen pro Jahr. In Spanien und Frankreich betreibt das Unternehmen den in Südeuropa führenden Marktplatz für Gesundheits- und Pflegeprodukte. Mit ihrem Geschäftsmodell bietet DocMorris ihren Patienten, Kunden und Partnern ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen. Sie verfolgt damit die Vision, ein digitales Gesundheitsökosystem zu schaffen, in der die Menschen ihre Gesundheit mit einem Klick managen können. Das Unternehmen wurde im Mai 2023 von Zur Rose Group AG in DocMorris AG umfirmiert, nachdem das Schweizer Geschäft an Migros/Medbase verkauft wurde. Ohne Einbezug des Schweizer Geschäfts erzielten im Jahr 2023 rund 1'600 Mitarbeiter in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Frankreich und der Schweiz mit gegenwärtig 10 Millionen aktiven Kunden einen Aussenumsatz von CHF 1'038 Mio. Die Aktien der DocMorris AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 4261528, ISIN CH0042615283, Ticker DOCM). Weitere Informationen unter corporate.docmorris.com.

[1] DocMorris-Anteil an eingelösten E-Rezepten im Vergleich zur Gesamtzahl eingelöster E-Rezepte laut Gematikim Juni.

[2] Der Aussenumsatz setzt sich zusammen aus dem konsolidierten Umsatz von DocMorris zuzüglich der Versandhandelsumsätze von Apotheken, die von DocMorris beliefert werden, abzüglich des konsolidierten Umsatzes für deren Belieferung.

[3] Kunden, die DocMorris entweder direkt oder über ihre Partner beliefert.

Ende der Medienmitteilungen

1943693 11.07.2024 CET/CEST

onvista Premium-Artikel