Adyen: Von Corona keine Spur – Bezahldienstleister fährt Gewinn um fast 25 Prozent hoch

onvista

Während die Corona-Krise Mastercard die Bilanz vermasselt und im dritten Quartal den Gewinn um 28 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar (1,3 Mrd Euro) einbrechen lassen hat, trumpft der niederländische Bezahldienstleister mit seinen Zahlen heute auf.

Adyen: Von Corona keine Spur – Bezahldienstleister fährt Gewinn um fast 25 Prozent hoch

Umsatz und Gewinn marschieren fast im Gleichklang

Der niederländische Zahlungsabwickler Adyen hat im dritten Quartal ein kräftiges Wachstum bei Umsatz und Gewinn hingelegt. Die Erlöse stiegen um 25 Prozent auf 169 Millionen Euro, teilte das Eurostoxx-50-Unternehmen am Mittwochabend in Amsterdam mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebitda) stieg um 24 Prozent auf 101 Millionen Euro.

Im Einzelhandel machte Adyen wieder genau so gute Geschäfte wie vor der Corona-Krise, hieß es weiter. Das dürfte am Trend zur Kartenzahlung liegen, von dem Adyen profitiert. Das Geschäft mit Online-Zahlungen, das nach Beginn der Krise zunahm, sei gleichbleibend stark, hieß es weiter. Den Ausblick belässt Adyen unverändert.

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: Tyler Olson / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ADYEN NV Aktie

  • 38,77 USD
  • +4,02%
27.11.2020, 18:56, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu ADYEN NV

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ADYEN NV" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten