DAX schließt sein offenes Gap vom Vortag

Lang & Schwarz

Nachdem der DAX gestern noch mit einem Aufwärtsgap in den Handel startete, zeigte sich der deutsche Leitindex heute zur Eröffnung schwächer und eröffnete mit einem Abwärtsgap. Die Eröffnung erfolgte unterhalb der Marke von 12.700 Punkten. Wie ging der Handelstag aus und welche Werte profitierten?

Verschnaufpause im DAX

Der deutsche Aktienindex eröffnete heute schwächer und so setzte sich die Abwärtsdynamik bis zum Mittag erst einmal fort.

Das deutsche Börsenbarometer verlor bis zum Mittag rund 135 Punkte und markierte ein Tagestief bei 12.525,18 Punkten. Somit schloss der DAX sein offenes Gap vom Vortag.

Die Industrieproduktion in Deutschland lag bei 7,8%. Doch die Erwartungen lagen bei 10,0%. Entsprechend kam der DAX unter Druck.

Doch mit der Schließung des offenen Gaps und der starken Nasdaq konnte sich der DAX wieder stabilisieren und oberhalb der 12.600 schließen.

Der DAX schloss somit etwas schwächer, aber das Hoch vom 23. Juni diente als Unterstützung, so dass der DAX im Bereich des Junihochs aus dem Handel ging.

dax-070720.jpg

Die Parameter des Handelstages sehen Sie hier noch einmal im Detail:

Eröffnung12.660,09PKT
Tageshoch12.661,12PKT
Tagestief12.525,18PKT
Vortageskurs12.733,45PKT

Welche Aktien zogen das Anlegerinteresse im DAX auf sich?

Gewinner und Verlierer im DAX

Die Verliererliste führte die Aktie Bayer an. Bei dem Unternehmen mit Sitz in Leverkusen kommen erneut Zweifel auf, ob mit künftigen Klagen aufgrund des Glyphosatskandal wie geplant umgegangen werden kann. Ein kalifornischer Richter sagte, er sei "vorläufig geneigt den Antrag abzulehnen". Der Optimismus der Aktionäre auf eine baldige Beendigung dieser Thematik ist somit geschwunden. Die Adidas Aktie zeigte sich ebenfalls schwächer. Hier wird weiterhin von einer erheblichen Belastung der Pandemie ausgegangen. 

Auf dem vordersten Platz der Gewinnerseite steht heute die Aktie Wirecard. Hier beflügelten Nachrichten die Aktie, dass Fortschritte bei der Verwertung der Konzernteile bevorstehen. Der Insolvenzveralter Michael Jaffe teilt mit, dass es sich bereits mehr als 100 Kaufinteressenten gemeldet hätten. Auf dem zweiten Platz landete die Aktie des Baukonzern HeidelbergCement, welche gestern nachbörslich noch unter Druck geriet. Die angekündigten Abschreibungen von 3,4 Milliarden Euro seien schon lange überfällig, so die Meinung der Analysten und so blieb der Schock doch erst einmal aus. 

Die entsprechende Liste können Sie hier einsehen:

top070720.jpg

Wie veränderte sich das Chartbild im mittelfristigen Betrachtungszeitraum?

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

Das nächste Ziel bleibt bei der runden Marke von 13.000 Punkten. Eine Konsolidierung im Bereich der Junihochs ist wahrscheinlich. Für eine Trendfortsetzung sollten diese aber nicht nachhaltig unterschritten werden.

So schaut der DAX mittelfristig auf Sicht von drei Monaten im Chart von Tradesignal aus:

chart-dax-mittelfristig.jpg

Die Nasdaq erreicht erneut ein Allzeithoch. Ebenso die Aktien Amazon, Facebook, Netflix und Tesla setzten die Rekordjagd fort.

Gerne lesen, sehen oder hören wir uns morgen in der Vorbörse mit weiteren Informationen. Folgen Sie uns gerne auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ihr Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

Zugehörige Wertpapiere: hließt sein offenes Gap vom Vortag

Stammdaten
Kontakt: Lang & Schwarz
TradeCenter AG & Co. KG
Breite Str. 34
D-40213 Düsseldorf
E-Mail: public-relations@ls-d.de
Info-Telefon: +49-(0)211-13840404
Kontakt-Fax: +49-(0)211-13840249
Internet: http://www.ls-d.de
Reuters: LSDDE
Videotext: DAX30 Werte n-tv Seite 293

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.961,49 Pkt.
  • -0,90%
13.08.2020, 21:59, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (187.770)