Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
Drucken
HANNOVER RUECK SE Aktie Wert hinzufügen: zur Watchlist hinzufügen Hinzufügen
  • 67,550 USD
  • -0,38
  • -0,55%
WKN
A0CBFZDeutschland
ISIN
US4106931052
Symbol
HNRB
Sektor
Finanzsektor
Realtime Kurse der Börse Stuttgart im Push-Chart aktivieren! Umrechnung: 59,463 EUR

Handelsplatz geschlossen. Öffnungszeiten: 15:30 - 22:00 Uhr.

Handelsplatz geschlossen:Brief n.a.() Kaufen Eröffnung67,45Hoch / Tief (heute) 67,55 / 67,22 Gehandelte Aktien (heute)2.122 Stk.
Handelsplatz geschlossen:Geld n.a.() Verkaufen Vortag67,93Hoch / Tief (1 Jahr)63,78 / 62,92Performance 1 Monat / 1 Jahr -2,66% / n.a.
zur Chartanalyse
Kurse

Alle Kurse zu HANNOVER RUECK SE ADR

KursquelleAkt. Kurs+/-in %DatumZeitGeld / Brief
Frankfurt Handelsplatz geschlossen: 59,00 EUR +0,50 +0,85% 59,000 / 60,000
Stuttgart Handelsplatz geschlossen: 58,50 EUR -0,50 -0,84% Handelsplatz geschlossen: n.a. / n.a.
FINRA other OTC Issu... Handelsplatz geschlossen: 67,55 USD -0,38 -0,55% n.a. / n.a.
zur Übersicht Handelsplätze
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu HANNOVER RUECK SE

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierung14.290,74 Mio EURAnzahl Aktien120.597.000 Stk.Streubesitz43,73%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2019e 2018e 2017 2016
Ergebnis je Aktie (in EUR) 9,98 8,57 7,95 9,71
Dividende je Aktie (in EUR) - - - -
Dividendenrendite (in %) - - - -
KGV - - - -
KCV - - - -
PEG - - - -
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)22,38Momentum 250T1,24Gl. Durchschnitt 38T60,49
Vola 250T (in %)23,62RSL (Levy) 30T0,97Gl. Durchschnitt 100T59,26
Momentum 30T0,98RSL (Levy) 250T1,04Gl. Durchschnitt 200T58,17
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu HANNOVER RUECK SE

WKN
A0CBFZ
ISIN
US4106931052
Symbol
HNRB
Land
Deutschland
Branche
Versicherungen
Sektor
Finanzsektor
Typ
USA-Aktienzertifikat
Nennwert
n.a.
Unternehmen
HANNOVER RUECK SE

Firmenprofil zu HANNOVER RUECK SE

Die Hannover Rück SE ist mit einem Prämienvolumen von rund 13,8 Milliarden EUR eine der führenden Rückversicherungsgruppen der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und unterhält Rückversicherungsbeziehungen mit zahlreichen Versicherungsgesellschaften in verschiedenen Ländern. Zu den Versicherungsfeldern gehören unter anderem Schäden aus Naturkatastrophen, Transport, Luft- und Raumfahrt, Kredit- und Kautionsrückversicherungen, die allgemeine Haftpflicht sowie Lebens-, Kranken-, Renten-, Unfall- und Invaliditätsversicherungen. Das Deutschland-Geschäft der Gruppe wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die weltweite Infrastruktur der Versicherungsgruppe besteht aus einer Vielzahl von Tochter- und Beteiligungsgesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen auf allen fünf Kontinenten.Die Hannover Rück erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Wachstum der währungskursadjustierten Bruttoprämie für das Gesamtgeschäft im einstelligen Prozentbereich. Für das Nettokonzernergebnis geht das Unternehmen von mehr als 1 Mrd. EUR aus. Voraussetzung hierfür ist, dass die Großschadenbelastung nicht wesentlich den Erwartungswert von 825 Mio. EUR übersteigt und es zu keinen außergewöhnlich negativen Entwicklungen an den Kapitalmärkten kommt. Angesichts des erwarteten positiven Cashflows sollten die Bestände der Kapitalanlagen - stabile Währungskurse unterstellt - wachsen. Als Kapitalanlagerendite strebt das Unternehmen 2,7 % an.Update 7.05.2018: Für das Gesamtgeschäft erwartet die Hannover Rück nun auf Basis konstanter Währungskurse einen Anstieg der Bruttoprämie von mehr als 10 %. Als Kapitalanlagerendite sieht das Unternehmen für 2018 einen Wert von mindestens 2,7 % vor. Für den Nachsteuergewinn im laufenden Geschäftsjahr geht das Unternehmen unverändert von mehr als 1 Mrd. EUR aus. Voraussetzung ist, dass die Großschadenbelastung nicht wesentlich den Erwartungswert von 825 Mio. EUR übersteigt und es zu keinen unvorhergesehenen negativen Entwicklungen an den Kapitalmärkten kommt. Als Ausschüttungsquote für die Dividende sieht die Hannover Rück 35 % bis 40 % ihres IFRS-Konzernergebnisses vor. Diese Quote kann sich bei einer gleichbleibend komfortablen Kapitalisierungssituation aus Kapitalmanagementgesichtspunkten erhöhen.Update 9.08.2018: Auf Basis konstanter Währungskurse rechnet die Hannover Rück für 2018 mit einem Anstieg der Bruttoprämie um mehr als 10 %. Angesichts der bisherigen Geschäftsentwicklung geht die Hannover Rück weiter von einem Konzernergebnis von mehr als 1 Mrd. EUR für das laufende Jahr aus. Voraussetzung ist, dass die Großschadenbelastung nicht wesentlich über dem Erwartungswert von 825 Mio. EUR liegt und es zu keinen unvorhergesehenen negativen Entwicklungen an den Kapitalmärkten kommt. Zu berücksichtigen ist weiterhin, dass bei einer sehr hohen Belastung aus Vertragsrückzügen aus dem US-amerikanischen Mortalitätsgeschäft dieses Ziel schwerer zu erreichen sein wird. Die Ausschüttungsquote für die Basisdividende hat die Hannover Rück in Anbetracht ihrer guten Kapitalausstattung auf 35 % bis 45 % ihres IFRS-Konzernergebnisses ausgeweitet. Zuletzt lag diese bei 35 % bis 40 %. Diese Quote wird sich voraussichtlich bei einer gleichbleibend komfortablen Kapitalisierungssituation durch die Zahlung einer Sonderdividende erhöhen, sodass eine Dividende mindestens auf dem Niveau des Vorjahres angestrebt wird.Update 8.11.2018: 'Die Hannover Rück bestätigt ihre Ziele für das laufende Geschäftsjahr', sagte Wallin. 'Die guten Ergebnisse des ersten Halbjahres und ein erfolgreiches drittes Quartal mit Großschäden im Rahmen unserer Erwartungen sollten die erwähnten Belastungen aus unserem US-Mortalitätsgeschäft verkraftbar machen.' Die Bruttoprämie sollte auf Basis konstanter Währungskurse wie erwartet um deutlich mehr als 10% wachsen, wobei ein wesentlicher Teil davon von der Schaden-Rückversicherung und insbesondere von der strukturierten Rückversicherung kommen dürfte. Bleibt die Großschadenbelastung im Rahmen, sollte eine kombinierte Schaden-Kostenquote von 96% oder besser wie erwartet erreichbar sein. Das EBIT-Margenziel der Schaden-Rückversicherung von mindestens 10 % dürfte angesichts des bisherigen Geschäftsverlaufs übertroffen werden. Aus heutiger Sicht und auch unter Berücksichtigung der möglichen Belastungen im US-Mortalitätsgeschäft sollte die Dividende mindestens das Vorjahresniveau erreichen. 'Im kommenden Jahr sollte sich das Ergebnis aus dem US-Mortalitätsgeschäft substanziell verbessern', sagte Wallin. 'Gleichfalls rechnen wir mit einem stabilen Ergebnisbeitrag der Schaden-Rückversicherung und erwarten daher einen Konzernüberschuss in der Größenordnung von 1,1 Mrd. EUR.' Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet die Hannover Rück - auf Basis konstanter Währungskurse - mit einem Bruttoprämienwachstum im einstelligen Prozentbereich und einer Kapitalanlagerendite von 2,8%.

weitere Infos zu HANNOVER RUECK SE
Nachrichten

Der Aktien-Finder

Vergleichen Sie jetzt Kennzahlen zu HANNOVER RUECK SE mit anderen Aktien der Branche Versicherungen!

Zum Aktien-Finder

onvista Analyzer zu HANNOVER RUECK SE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HANNOVER RUECK SE" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten