Werbung

AKTIEN IM FOKUS: Inditex-Zahlen stützen Modehändler - Online wie Offline

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien aus dem Modehandelssegment profitieren am Mittwoch von überraschend guten Inditex -Zahlen. Die Papiere des spanischen Zara-Mutterkonzerns zogen an der Madrider Börse um 4,4 Prozent an und gaben damit sektorweit die Richtung vor. Hennes & Mauritz (H&M) beispielsweise legten in Stockholm um 1,6 Prozent zu.

Auch bei Online-Händlern griffen die Anleger in der Hoffnung auf mehr Konsumneigung wieder zu: About You zogen im SDax um 3,2 Prozent an und Zalando stiegen im Dax um immerhin 0,8 Prozent.

Nachdem im ersten Geschäftsquartal der Umsatz aufgrund coronabedingter Lockdowns im Vorjahr um 36 Prozent anstieg, lief es auch in den ersten Wochen des laufenden Quartals für Inditex nochmals besser. Die Frühlings- und Sommerkollektionen seien sehr gut angekommen, hieß es am Mittwoch von den Spaniern, zu denen neben Zara auch andere Modeketten wie Pull&Bear oder Bershka gehören. Analyst Richard Chamberlain von der kanadischen RBC lobte das starke Zahlenwerk.

Werbung

"Solide Ergebnisse des ersten Quartals bestätigen, dass Inditex eine sichere Wahl im Einzelhandelssegment ist", kommentierte Cédric Rossi von Bryan Garnier. Die Erwartungen seien beim Umsatz um acht Prozent übertroffen worden und auch die Bruttomarge sei stärker gesteigert worden als gedacht. Dies unterstreiche, dass Inditex weniger anfällig sei für steigende Material- und Frachtkosten.

Die JPMorgan-Expertin Georgina Johanan betonte, Anleger schauten derzeit im Modehandel besonders stark auf kurzfristige Trends. Insofern sollte das insgesamt solide Abschneiden der Inditex-Aktie helfen, auch wenn es mit den Rückstellungen für die zwischenzeitlich eingestellten Geschäfte in Russland und der Ukraine einen Punkt gebe, der Anlass zur Debatte sei. Inditex hatte im ersten Quartal eine Belastung für das dortige Geschäft in Höhe von 216 Millionen Euro verbucht.

Die Inditex-Papiere erreichten dank der Kursgewinne ein Hoch seit Anfang März. Davon können die Aktionäre der deutschen Online-Konkurrenten Zalando und About You nach turbulenten Monaten derzeit nur träumen: Wie alle Technologie- beziehungsweise Internetwerte, denen sie zugerechnet werden, haben sie zuletzt stark unter der Perspektive gelitten, dass steigende Zinsen das Wachstum gefährden könnten. Mehr als eine Erholung sind die Kursgewinne bei diesen zuletzt schwankungsreichen Papieren also nicht./tih/ajx/stk

Meistgelesene Artikel

Werbung