Werbung

Ceres Power: Goldman Sachs stuft Wasserstoff-Player doppelt hoch auf "Buy" - massive Korrektur bietet attraktive Einstiegschance

onvista · Uhr
Quelle: peterschreiber.media / Shutterstock.com

Die deutliche Korrektur der letzten Monate bei der Aktie des Wasserstoff-Players Ceres Power hat Goldman Sachs Analystin Zoe Clarke Anlass dazu gegeben, die Verkaufsempfehlung zu streichen und die Papiere nun zum Kauf zu empfehlen.

Vor allem die hohe Bewertung hatte sie trotz ihrer eigentlich positiven Einschätzung des Unternehmens negativ gestimmt für die Aktien. Inzwischen habe die massive Kurskorrektur für eine attraktive Einstiegschance gesorgt, so Clarke. Zudem gewinne das Thema Energiewandel immer mehr an Bedeutung, und Ceres erscheine bei der Suche nach relativ rohstoffunabhängigen Geschäftsmodellen mit hohen Alleinstellungsmerkmalen auf dem Radar. Gleichzeitig engagierten sich die Partner von Ceres wie Bosch, Doosan, Weichai immer stärker auf dem Wasserstoff- und Saubere-Energie-Feld. Clarke lobte obendrein die vergleichsweise gute Berechenbarkeit der Umsatzentwicklung.

Mit einem Kursziel von 700 Pence rät die Analysten nun zum Kauf der Papiere und sieht damit noch ein Potenzial von knapp über 20 Prozent für die Kursentwicklung. Die Aktien haben jüngst ihr Zwischentief vom Februar bei knapp unter 500 Pence erfolgreich getestet. Trotz Stabilisierung liegen sie 2022 noch rund 40 Prozent im Minus, jedoch war die jüngste Bestätigung des Tiefs auch ein erfolgreicher Rebound des Vor-Corona-Krisenniveaus der Aktie.

onvista/dpa-AFX

Meistgelesene Artikel

Werbung