Netanjahu - Bereiten uns auch auf Szenarien außerhalb von Gaza vor

Reuters · Uhr

Jerusalem (Reuters) - Israel bereitet sich nach Angaben von Regierungschef Benjamin Netanjahu auf mögliche weitere Konflikte in der Region vor.

"Wir sind mitten im Krieg in Gaza, bereiten uns jedoch auch auf Szenarien in anderen Gebieten vor", sagte Netanjahu nach Angaben seines Büros am Donnerstag. Man werde alle Sicherheitsbedürfnisse des Staates Israel erfüllen, sowohl defensiv als auch offensiv. "Wer immer uns schadet - wir werden ihnen Schaden zufügen."

Die Bedrohungslage für Israel hat sich nach einem Luftangriff auf das iranische Botschaftsgelände in der syrischen Hauptstadt Damaskus am 1. April zugespitzt. Nach iranischen Angaben kamen sieben Menschen ums Leben, darunter ranghohe Offiziere der Revolutionsgarden, der iranischen Eliteeinheit. Israel hat sich nicht zu dem Angriff bekannt. Allerdings erklärte die israelische Führung, sie gehe gegen den Iran vor, der die Hisbollah-Miliz im Libanon und die radikale Palästinenser-Organisation Hamas im Gazastreifen unterstützt. Der Iran hat schon vor vielen Jahren dazu aufgerufen, Israel von der Landkarte verschwinden zu lassen. Nach dem Angriff in Damaskus hatte der Iran Israel zudem mit Vergeltung gedroht. Hassan Nasrallah, Chef der libanesischen Hisbollah-Miliz, sprach von einem "Wendepunkt" im Gaza-Krieg.

(Bericht von James Mackenzie und Nidal al-Mughrabi, geschrieben von Philipp Krach. Bei Rückfragen wenden Sie sich an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel