Bitcoin erobert 200-Tage-Linie zurück – Laut diesem Analysten ist deswegen ein Zuwachs von 197 Prozent bis Sommer möglich

onvista
Bitcoin erobert 200-Tage-Linie zurück – Laut diesem Analysten ist deswegen ein Zuwachs von 197 Prozent bis Sommer möglich

Nachdem die Kryptowährung Bitcoin in den letzten Tagen wieder ein wenig nachgeben musste und zurück in den Bereich nahe an die 9100-Dollar-Grenze gefallen ist, konnte sie heute erneut einen Befreiungsschlag hinlegen und mit etwa 3 Prozent Plus über die Marke von 9400 Dollar zurück klettern. Auf Monatssicht steht immer noch ein Plus von fast 27 Prozent zu Buche. Im Januar hatte Bitcoin die beste Jahresstart-Performance seit 2013 hingelegt.

Das lässt viele Krypto-Marktbeobachter darauf hoffen, dass der Krypto-Sektor bald in einen neuen Bullenmarkt eintauchen wird. Besonders optimistisch gibt sich Marktanalyst Tom Lee von Fundstrat Global Advisors, für ihn ist vor allem ein technisches Signal ein Grund zur Hoffnung: Die gleitende 200-Tage-Durchschnittslinie konnte jüngst wieder durchbrochen werden.

„Das ist eine große Sache, wie Sie wissen, wie jeder, der ein Trendfolger ist, weiß – wenn man über die 200-Tage-Marke zurückkehrt, befindet man sich wieder in einem Bullenmarkt. Immer wenn Bitcoin seine 200-Tage-Marke wieder erreicht, beträgt der durchschnittliche Gewinn nach sechs Monaten 197 Prozent“, äußerte er sich in einem Interview, das vom Branchenportal Cointelegraph aufgegriffen wurde. Die 200-Tage-Linie ist nicht nur bei Bitcoin, sondern auch bei traditionellen Assets ein viel beachteter charttechnischer Indikator und ein Überschreiten gilt allgemein als bullisches Szenario.

Folgt man Lee´s Schlussfolgerungen und nimmt die bisherigen Durchschnittswerte nach dem Durchbrechen der 200-Tage-Linie, dann sollte Bitcoin bei einem Preisanstieg von bis zu 200 Prozent nach 6 Monaten bei etwa 27.000 Dollar notieren, also über dem letzten Allzeithoch von 20.000 Dollar, welches Ende 2017 erreicht wurde. Als Bitcoin die 200-Tage-Linie zuletzt Ende April 2019 und einem Wert von etwa 4000 Dollar durchbrochen hatte, notierte der Preis 6 Monate später bei knapp 10.000 Dollar – eine Preissteigerung von etwa 150 Prozent.

Laut dem Analysten sei zudem auch noch nicht das anstehende Halving im Mai diesen Jahres eingepreist, was ihn zusätzlich optimistisch zur weiteren Preisentwicklung mache. Ausgehend von dem Stock-to-Flow-Modell, welches den Preis anhand der Seltenheit und der Neuerzeugungsrate von Bitcoin berechnet, sollte der faire Wert der Kryptowährung nach dem Halving bei über 100.000 Dollar liegen.

onvista-Investment-Idee: Bitcoin - Gehört die Kryptowährung ins Portfolio oder nicht?

onvista-Redaktion

Titelfoto: Visual Generation / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 9.370,50 USD
  • +0,51%
26.02.2020, 01:26, BitcoinAverage
zur Chartanalyse

Weitere Werte aus dem Artikel

Goldpreis 1.635,00 USD-1,46%
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen