onvista Ausblick: Geht die Erholung im Dax weiter oder bremsen die Ölpreise sie aus? – Berichtssaison muss weiter liefern! – Netflix, Intel, IBM, Barclays & Deutsche Börse

onvista
onvista Ausblick: Geht die Erholung im Dax weiter oder bremsen die Ölpreise sie aus? – Berichtssaison muss weiter liefern! – Netflix, Intel, IBM, Barclays & Deutsche Börse

Die guten Zahlen der US-Banken haben den Märkten einen zusätzlichen Schub gegeben und die hohen Ölpreise vergessen lassen. Allerdings haben wir mit Gerresheimer oder Cropenergies schon Unternehmen gesehen, die unter der hohen Rohstoffpreisen leiden. Sollten die Unternehmen in der kommenden Woche nicht liefern, dann könnte das auch wieder den Blick auf den Ölpreis richten – und der Preis für das schwarze Gold scheint keinen Halt zu kennen.

Brent wieder über 85 Dollar

Die Ölpreise haben ihren Höhenflug fortgesetzt. Nachdem der Preisanstieg im Verlauf der Woche zeitweise etwas ins Stocken geraten war, knüpften die Notierungen kurz vor dem Wochenende an die Gewinne vom Vortag an. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 84,84 US-Dollar. Das waren 84 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,04 Dollar auf 82,35 Dollar.

Knock-Outs zum db Ölpreis Brent

Kurserwartung
Rohstoff wird steigen
Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Zeitweise sprang der Preis für Brent-Öl aus der Nordsee erstmals seit 2018 wieder über die Marke von 85 Dollar. Zwar ist der Preis danach wieder etwas zurückgekommen, aber die Ölpreis haben mittlerweile 6 Wochen in Folge zugelegt. Je näher wir der Marke von 100 Dollar kommen, desto mehr dürfte der Ölpreis zu einer Belastung der Märkte werden.

Konzerne müssen weiter liefern

Die jüngste Erholungsdynamik am deutschen Aktienmarkt dürfte in die neue Woche hinein nachwirken. „Der Beginn der US-Berichtssaison macht Appetit auf mehr“, bringt Marktexperte Timo Emden die Stimmung vieler Anleger auf den Punkt. Zudem sorgte hierzulande Europas größter Softwarekonzern SAP mit seinen vor wenigen Tagen angehobenen Jahreszielen bereits für gute Laune unter den Dax -Anlegern.

In der neuen Woche werden nun zunehmend mehr Quartalsberichte erwartet. Vor allem erst einmal von Unternehmen aus den USA, der weltgrößten Volkswirtschaft, aber auch einige aus Deutschland stehen auf der Agenda. Hinzu kommen noch wichtige Wirtschaftsdaten, etwa zur Industrieproduktion in den Vereinigten Staaten sowie zur Stimmung unter den Einkaufsmanagern im Verarbeitendem Gewerbe und im Dienstleistungssektor der Eurozone.

Immer mitschwingen dürfte trotz aller Entspannungstendenzen an den zuletzt angeschlagenen Börsen aber unverändert die Sorge um die Energie- und Rohstoffpreise sowie um die Inflation oder um Lieferkettenprobleme. Und nicht zuletzt ist auch das Thema des hochverschuldeten chinesischen Immobiliengiganten Evergrande samt der Furcht, es könne zu einer Kettenreaktion kommen, nicht vom Tisch.

„Die Hoffnung der Anleger aktuell sei allerdings, „dass das meiste wieder ins Gleichgewicht kommt und die Unternehmen mit den Schwierigkeiten bis dahin irgendwie klarkommen“, glauben Experten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). „Das große Bild ist schließlich nicht so schlecht wie die skizzierten Probleme vermuten ließen, wie etwa ein Blick auf die vollen Auftragsbücher zeigt.“ Während der nun beginnenden Berichtssaison seien daher die Ausblicke von besonderem Interesse, auch wenn die Anleger auf vorsichtige Botschaften schon vorbereitet sein dürften.

Nicht nur unternehmensseitig, sondern auch von Seiten der Konjunktur kommen in der neuen Woche die meisten Daten aus den USA: Aus der Industrie werden neben Produktionszahlen für September am Montag auch Stimmungsindikatoren aus der Wirtschaftsregion Philadelphia am Donnerstag veröffentlicht. Am Freitag dann stehen die US-Einkaufsmanagerindizes des britischen Forschungsinstituts Markit für den Monat Oktober an. Daten aus dem US-Bau- und Immobiliensektor dürften ebenfalls Beachtung finden und am Mittwoch zudem noch der Konjunkturbericht (Beige Book) der US-Notenbank.

China rückt am Montag ebenfalls mit Daten zur Industrieproduktion in den Blick. Zudem dürfte das Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal ein wohl nur verhaltenes Wachstum zeigen.

Für Deutschland werden am Mittwoch die Produzentenpreise für September bekannt gegeben. Am Freitag stehen zudem – wie in der Eurozone allgemein – die Markit-Einkaufsmanagerindizes für Oktober im Fokus. Zwar sei die Stimmung in der Wirtschaft immer noch gut, doch die Preisexplosion im Bereich Energie dürfte weiter dämpfend gewirkt haben, erwartet Commerzbank-Analyst Christoph Weil.

Unternehmensseitig wird hierzulande am Dienstagabend die Deutsche Börse über ihr drittes Quartal berichten. Unter den Firmen aus der zweiten und dritten Reihe legen Software AG sowie der Telekomausrüster Adva und der Personaldienstleister im IT-Bereich Amadeus Fire am Donnerstag ihre Zahlen vor.

Außerdem startet der Sportartikelhersteller Adidas am Montag mit seinen in der vergangenen Woche angekündigten Aktienrückkäufen. Der IT-Dienstleister Cancom beginnt mit seinem Programm am Mittwoch.

MONTAG, DEN 18. OKTOBER

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 NLD: Philips, Q3-Zahlen

08:30 DEU: Aon Deutschland, Breakfast Briefing zum Auftakt der Rückversicherungswoche (Online)

09:30 DEU: Munich Re, Online-Pk zum Rückversicherertreffen in Baden-Baden

11:00 DEU: Globus-Gruppe, Jahres-Pk

12:00 DEU: Hannover Rück, Hybrid-Pk zum Rückversicherertreffen in Baden-Baden

12:00 SWE: Investor, Q3-Zahlen

13:30 USA: State Street, Q3-Zahlen

19:00 USA: Apple, Präsentation neuer Produkte

23:30 AUS: BHP Q1 Production Report

USA: Steel Dynamics, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

04:00 CHN: BIP Q3/21

04:00 CHN: Einzelhandelsumsatz 09/21

04:00 CHN: Industrieproduktion 09/21

15:15 USA: Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung 09/21

16:00 USA: NAHB-Index 10/21

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Online-Pk EY: Datenklau – virtuelle Gefahr, realer Schaden

DEU: Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den Premierminister des Großherzogtums Luxemburg, Xavier Bettel

+ 13.30 gemeinsames Statement

09:30 EUR: EU-Außenministertreffen

DIENSTAG, DEN 19. OKTOBER

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 SWE: Tele2 AB, Q3-Zahlen

07:00 SWE: Ericsson, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Danone, Q3-Umsatz

08:00 CHE: Handelsbilanz 09/21

12:30 USA: Bank of New York Mellon, Q3-Zahlen

12:45 USA: Johnson & Johnson, Q3-Zahlen

13:00 USA: Philip Morris, Q3-Zahlen

13:00 USA: Procter & Gamble, Q1-Zahlen

13:00 USA: Travelers Cos, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Vinci, Q3-Umsatz

17:45 FRA: Kering, Q3-Umsatz

19:00 DEU: Deutsche Börse, Q3-Zahlen

19:00 AUT: Telekom Austria, Q3-Zahlen

22:00 USA: Netflix, Q3-Zahlen

22:30 USA: United Airlines, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

USA: Halliburton, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: Auftragsbestand und -reichweite Verarbeitendes Gewerbe 08/21

08:00 CHE: Handelsbilanz 09/21

11:00 BGR: Leistungsbilanz 08/21

14:00 HUN: Zentralbank, Zinsentscheid

14:30 USA: Baugenehmigungen- und beginne 09/21

22:30 USA: API Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure, München

17:00 DEU: Europa-Podiumsgespräch mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Passau

BEL: Mitteilung der EU-Kommission zu Reformprozess der EU-Haushaltsregeln, Brüssel

MITTWOCH, DEN 20. OKTOBER

TERMINE UNTERNHEMEN

06:45 CHE: Kuehne & Nagel, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Roche, Q3-Umsatz

07:00 DEU: Sartorius, 9Monatszahlen

07:00 DEU: KWS Saat, Jahreszahlen (10.00 hh Pk)

07:15 CHE: Nestle, Q3-Umsatz

07:00 NLD: Akzo Nobel, Q3-Zahlen

07:00 NLD: ASML Holding, Q3-Zahlen

07:30 FIN: Stora Enso, Q3-Zahlen

08:00 DEU: Villeroy & Boch, 9Monatszahlen

08:00 NOR: Yara, Q3-Zahlen

13:00 USA: Nasdaq, Q3-Zahlen

13:30 USA: Abbott Laboratories, Q3-Zahlen

13:30 USA: Verizon Communications, Q3-Zahlen

14:00 DEU: Deutsche Börse, Call zu den Q3-Zahlen

18:30 DEU: Metro, Jahresumsatz

22:10 USA: IBM, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Givaudan, Investor Day

SWE: Skandinaviska Enskilda Banken, Q3-Zahlen

SWE: Svenska Handelsbanken, Q3-Zahlen

SWE: Husqvarna, Q3-Zahlen

USA: Qualtrics, Q3-Zahlen

USA: Lam Research, Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: Erzeugerpreise 09/21

08:00 GBR: Verbraucherpreise 09/21

08:00 DEU: Erzeugerpreise 09/21

10:00 POL: Erzeugerpreise 09/21

10:00 EUR: Leistungsbilanz 08/21

11:00 EUR: Verbraucherpreise 09/21 (endgültig)

16:30 USA: EIA Ölbericht (Woche)

18:00 RUS: Erzeugerpreise 09/21

20:00 USA: Fed Beige Book

SONSTIGE TERMINE

09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure, München

11:00 DEU: Urteil des Europäischen Gerichts zur Übernahme der Air-Berlin-Tochter LGW durch Lufthansa

11:00 DEU: Urteil des Europäischen Gerichts zum Erwerb von Air-Berlin-Teilen durch easyJet

11:30 DEU: Vorstellung des BSI-Lageberichts Deutschland 2021 durch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und dem Präsidenten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm

DEU: Deutscher Logistik Kongress u.a. mit BDI-Präsident Siegfried Russwurm, IG Metall-Chef Jörg Hofmann oder Alt-Bundestagspräsident Norbert Lammert

+ 12.30 Pk

DONNERSTAG, DEN 21. OKTOBER

TERMINE UNTERNEHMEN

06:30 CHE: Schindler, Q3-Zahlen

06:45 CHE: ABB, Q3-Zahlen (Call 10.00 h)

06:50 DEU: Amadeus Fire AG, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Zur Rose, Q3 Trading Update

07:00 DEU: SAP, Q3-Zahlen (detailliert) (Call 14.00 h)

07:00 DEU: Software, Q3-Zahlen (Call 9.30 h)

07:00 DEU: Adva Optical, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Randstad, Q3-Zahlen

07:20 SWE: Volvo AB, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Pernod Ricard, Q1-Umsatz

08:00 FRA: Hermes, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Barclays, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Unilever, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Rentokil Initial, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Relx, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Anglo American, Q3-Umsatz

12:00 USA: Dow, Q3-Zahlen

12:30 USA: AT&T, Q3-Zahlen

13:30 USA: Ally Financial, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Vivendi, Q3-Umsatz

18:00 FRA: L‘ Oréal, Q3-Umsatz

22:00 USA: Intel, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

AUS: Cimic Group, 9Monatszahlen

DEU: Intershop, Q3-Zahlen

FRA Atos, Q3-Umsatz

NLD: Just Eat Takeaway.com, Capital Markets Day

NOR: DNB ASA, Q3-Zahlen

SWE: Telia Company AB, Q3-Zahlen

SWE: Nordea, Q3-Zahlen

USA: Verizon Communications, Q3-Zahlen

USA: Danaher, Q3-Zahlen

USA: Mattel, Q3-Zahlen

USA: Valero Energy, Q3-Zahlen

USA: Snap, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: Bundesfinanzministerium, Monatsberich 10/21

06:30 NLD: Arbeitslosenquote 09/21

08:00 JPN: Maschinenwerkzeugaufträge 09/21 (endgültig)

08:45 FRA: Geschäftsklima 10/&21

08:45 FRA: Produzentenvertrauen 10/21

10:00 POL: Einzelhandelsumsatz 09/21

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Philly Fed Index 10/21

16:00 USA: Frühindikator 09/21

16:00 USA: Wiederverkäufe Häuser 09/21

16:00 EUR: Verbrauchervertrauen 10/21 (vorab)

SONSTIGE TERMINE

11:00 DEU: BDI-Präsident Siegfried Russwurm präsentiert „Klimapfade 2.0: Ein Wirtschaftsprogramm für Klima und Zukunft“ mit Klimaexperte und Co-Autor der Studie, Partner bei der Boston Consulting Group, Burchardt

DEU: Online-Konferenz der Finanzminister von Bund und Ländern, Berlin

BEL: Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs, Brüssel (bis 22.10.21)

FREITAG, DEN 22. OKTOBER

TERMINE UNTERNEHMEN

06:00 CHE: Sika AG, Q3-Zahlen

06:30 CHE: Rieter, Q3 Trading Update

07:00 CHE: Biotech, Q3-Zahlen

07:20 FRA: Air Liquide, Q3-Umsatz

07:30 FRA: Renault, Q3-Umsatz

08:00 GBR: London Stock Exchange (LSE), Q3-Umsatz

08:00 EUR: Acea, Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben Q3/21

13:00 USA: American Express, Q3-Zahlen

13:00 USA: Honeywell, Q3-Zahlen

13:00 USA: Schlumberger, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

FRA: Remy Cointreau, Q3-Umsatz

FRA: Kleppiere, Q3-Umsatz

GBR: InterContinental Hotels, Q3 Trading Update

SWE: Autoliv, Q3-Zahlen

USA: Whirlpool, Q3-Zahlen

USA: Seagate Technology, Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:01 GBR: GfK-Verbrauchervertrauen 10/21

02:30 JPN: Verbraucherpreise 09/21

02:30 JPN: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

06:30 NLD: Konsumausgaben 08/21

08:00 GBR: Einzelhandelsumsatz 09/21

09:15 FRA: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

09:30 DEU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

10:00 EUR: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

12:30 RUS: Notenbank, Zinsentscheid

15:45 USA: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/21 (1. Veröffentlichung)

EUR: Fitch Ratingergebnis Finnland, Niederlande, Österreich

EUR: S&P Ratingergebnis EFSF, Griechenland, Italien, Türkei, Großbritannien

SONSTIGE TERMINE

12:00 DEU: Bundesgerichtshof verkündet Urteil zu Solarmodulen als Kapitalanlage, Karlsruhe

15:00 DEU: Pk zum Start der Serienproduktion des BMW i4 im Werk München, München

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu db Ölpreis Brent Rohstoff

  • 72,88 USD
  • -11,48%
26.11.2021, 19:59, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in "db Ölpreis Brent " investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten