US-Aktienmärkte am Nachmittag

Wall Street notiert schwächer - Adobe-Aktien heben ab

Reuters · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: hafakot/Shutterstock

(Reuters) - Die US-Börsen haben zum Wochenschluss eine Verschnaufpause eingelegt.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab 0,5 Prozent auf 38.449 Punkte nach. Der breiter gefasste S&P 500 verlor zur Eröffnung 0,3 Prozent auf 5.418 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stand 0,2 Prozent tiefer bei 17.633 Punkten. Anleger machten nach den Rekordhochs lieber Kasse, was Händler unter anderem mit den ungewissen Zinsaussichten erklärten. Trotz jüngster Entspannungssignale von der Preisfront peilt die US-Notenbank Fed nur noch eine Zinssenkung im laufenden Jahr an.

Aktien von Adobe gewannen mehr als 16 Prozent, nachdem der Photoshop-Hersteller seine Umsatzprognose für das Jahr wegen gestiegener Nachfrage nach seiner auf KI basierenden Software angehoben hatte. Die Experten von JPMorgan stuften die Aktie auf "übergewichten" von "neutral" hoch. Sie sehen Potenzial für die Titel und Rückenwind für die Firma dank ihrer Produkte und Preisgestaltung.

Aktien von Sirius XM gaben hingegen 1,2 Prozent nach. Die Papiere verlieren ihren Platz im Auswahlindex Nasdaq 100 und werden durch Arm Holdings ersetzt. Die Aktien von Arm stiegen um 2,3 Prozent.

Das könnte dich auch interessieren