Gold: Unterstützung im Fokus

onvista · Uhr
Quelle: Cloudy Design/Shutterstock.com

Das Fazit der jüngsten Betrachtung zum Edelmetall von Anfang Mai ("Gold mit neuem Jahreshoch") lautete wie folgt:

Das Tradingziel - neue Jahreshochs - wurde erreicht. Nun heißt es zunächst, wieder die Seitenlinie einzunehmen bis sich ein neues Setup ergibt. Mit der EZB am Nachmittag und dem morgigen US-Arbeitsmarktbericht könnten die Karten neu gemischt werden.

Die Seitenlinie war in der Tat keine verkehrte Option - seit dem Hoch vom Monatsanfang  hat das Edelmetall etwa 100 USD an Wert verloren. Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Unterstützung im Fokus

Im Bereich um 1.940/50 USD befindet sich das nächste wichtige Unterstützungslevel auf der Unterseite. Ausgehend von diesem Bereich stehen die Chancen nicht schlecht für den Beginn einer neuen Kaufwelle.

Unterhalb von 1.940 USD ist allerdings zunächst Vorsicht geboten.

Quelle: Tradingview

onvista Premium-Artikel

Das könnte dich auch interessieren