Werbung

Markt Update: Gewinnmitnahmen im Dax - Umsatzwarnung im Halbleitersektor drückt die Stimmung

onvista · Uhr

Nach der Erholungsrally seit dem Juli Tief nahmen Investoren im Vorfeld der morgen anstehenden US-Inflationsdaten ein paar Chips vom Tisch, der Verkaufsdruck hielt sich allerdings in Grenzen.

Quelle: Imagentle/SHutterstock.com

Im Vorfeld der morgen Nachmittag anstehenden US-Verbraucherpreise zeigten sich Anleger zurückhaltend. Der deutsche Leitindex gab nach den zwischenzeitlichen Gewinnen zum Wochenstart gestern um gut 1 Prozent nach. Im US-Halbleitersektor sorgte Micron Technologies mit einer Umsatzwarnung für Verunsicherung.

Continental unter Abgabedruck nach Zahlen

Continental zierte zusammen mit Hellofresh (morgen kommen Zahlen des Konkurrenten Deliveroo) am Dienstag das Tabellenende im DAX mit einem Abschlag von mehr als 6%. Grund waren die detaillierten Quartalszahlen des Autozulieferers (ausführlich: hier). Die gestiegenen Beschaffungskosten, Chipmangel und gestörte Lieferketten - der Gegenwind für das Unternehmen sei aktuell "orkanartig", so die Finanzchefin des Konzerns.

US-Chipwerte drücken auf die Stimmung

Zalando und Infineon gaben ebenfalls deutlich ab am Dienstag. Bei Infineon sorgten Prognosesenkungen der US-Halbleiterkonzerne NVIDIA und Micron für schlechte Laune, Infineon verlor über 4% im Vergleich zum gestrigen Schlusskurs. Jenoptik und Siltronic gehörten aus genanntem Grund zu den größten Tagesverlierern im TecDAX mit Abschlägen von 6 beziehungsweise 5 Prozent.

Heidelberger Druck verliert deutlich im Vorfeld der Zahlen

Im Vorfeld der morgen anstehenden Quartalszahlen gehörte die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG, neben den Titeln von Shop Apotheke (ausführlich: hier), zu den schwächsten Werten im Nebenwertesegment SDAX. 

Meistgelesene Artikel

Werbung