Dax startet erschwinglich in den Mai – Siemens-Werte können alle überzeugen, Nordex unter Druck, Fraport und Lufthansa oben auf

onvista
Dax startet erschwinglich in den Mai – Siemens-Werte können alle überzeugen, Nordex unter Druck, Fraport und Lufthansa oben auf

Der deutsche Aktienmarkt ist mit positiven Vorzeichen in den Monat Mai gestartet. Nach einer durchwachsenen Vorwoche hat sich der Dax am Montag erholt und ist mit einem Plus von 0,66 Prozent bei 15.236,47 Punkten aus dem Handel gegangen. In der Vorwoche hatte der deutsche Leitindex fast 1 Prozent eingebüßt. Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte gewann am Montag 0,64 Prozent auf 32.913,32 Zähler.

Aktuell scheine der Dax „ein recht stabiles Niveau gefunden zu haben, um die laufende Konjunkturerholung und Besserung der Profitabilität der Unternehmen zu würdigen“, bemerkte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Die zum Wochenauftakt gemeldeten Wirtschaftsdaten hätten die konjunkturelle Erholung bekräftigt, die der Markt mit seinem Anstieg im ersten Quartal teilweise bereits vorweggenommen habe.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,64 Prozent auf 4000,25 Punkte. Der Pariser Cac 40 legte um 0,61 Prozent zu. An der Wall notierte der Leitindex Dow zum europäischen Handelsschluss rund 0,9 Prozent fester. In London wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Siemens-Werte können alle überzeugen, Nordex unter Druck

An diesem Montag standen hierzulande Unternehmen aus dem Umfeld des Dax-Konzerns Siemens im Fokus. So steigerte der Medizintechnikhersteller Siemens Healthineers den Umsatz im zweiten Geschäftsquartal deutlich. Dabei profitierte das Unternehmen auch von der hohen Nachfrage nach Covid-19-Antigenschnelltests. Zudem erhöhte Siemens Healthineers seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2020/21. Die Aktien der Siemens-Tochter stiegen unter den Favoriten im MDax um 2 Prozent.

Siemens Energy legten um 0,8 Prozent zu. Die Tochter Siemens Gamesa verzeichnete im zweiten Geschäftsquartal eine bessere operative Entwicklung. Wegen der Verzögerung bei Projekten sowie der Verschiebung von Aufträgen kappte der Windkraftanlagenbauer jedoch das obere Ende seiner Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 (Ende September). Die Aktien von Siemens Gamesa büßten in Madrid 3,9 Prozent ein. In deren Sog fielen die Papiere des Windanlagenbauers Nordex als Schlusslicht im MDax um 4,4 Prozent. Für die Papiere von Siemens selbst ging es um 1,5 Prozent nach oben.

Fraport und Lufthansa oben auf

An der MDax-Spitze gewannen die Papiere des Flughafenbetreibers Fraport 3,5 Prozent, gefolgt von den Lufthansa-Aktien mit einem Plus von 2,6 Prozent. Beide Werte profitierten von verbesserten Aussichten für den Reisesommer 2021. Lufthansa-Chef Carsten Spohr kündigte im Gespräch mit der „Bild am Sonntag“ an, dass die Lufthansa und ihre Tochter Eurowings im Sommer mehr als 100 Urlaubsziele anfliegen wollen. Zudem glaubt der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, dass die Deutschen im Sommer innerhalb Europas Urlaub machen können.

Leoni gibt Lebenszeichen von sich

Der angeschlagene Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni ist nach einem besser als erwartet verlaufenen ersten Quartal optimistischer für das laufende Geschäftsjahr. So rechnet der Autozulieferer nun mit einem deutlichen Anstieg des Konzernumsatzes im Vergleich zum Vorjahr. Die Leoni-Anteilscheine gewannen 4,4 Prozent.

Der Euro kostete zuletzt 1,2056 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt auf 1,2044 Dollar festgesetzt. Am Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,27 Prozent am Freitag auf minus 0,25 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,13 Prozent auf 144,10 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,01 Prozent auf 170,08 Punkte.

Weitere Themen des Tages:

Hornbach: Starkes Geschäftsjahr - Baumarktkette überrascht Aktionäre mit deutlich höherer Dividende

Berkshire Hathaway: Buffett und Munger präsentieren Firmenbilanz - und ätzen gegen Bitcoin und den Krypto-Sektor

Vonovia: Nachfrage bleibt auch in Corona-Zeiten ungebrochen - so bewerten die Analysten die Aktie jetzt

Leoni: Optimistischer Jahresausblick lässt Anleger jubeln - Aktie schießt um 10 Prozent nach oben

Synlab: Nachfrage bleibt nach dem Börsengang stark - Aktie auf neuem Höchststand

Lufthansa: Im Sommer sollen mehr als 100 Urlaubsziele angeflogen werden - Anleger schöpfen Hoffnung

Ethereum: Preis erobert neues Allzeithoch über 3000 Dollar - mehere Faktoren treiben die Rally

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Aktien kaufen für Einsteiger – alles was Sie zum Thema Börse und Aktien wissen müssen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nordex Aktie

  • 15,33 EUR
  • +0,32%
02.12.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu Nordex

Nordex auf übergewichten gestuft
kaufen
17
halten
9
verkaufen
0
65% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 15,33 €.
alle Analysen zu Nordex
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nordex (2.735)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten