Russland setzt Nawalnys Netzwerk auf Terror-Liste - Anwalt festgenommen

Reuters

Moskau (Reuters) - Die russischen Behörden verschärfen ihr Vorgehen gegen Unterstützer des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny.

Russland setzt Nawalnys Netzwerk auf Terror-Liste - Anwalt festgenommen

Die Finanzaufsichtsbehörde setzte am Freitag Nawalnys Netzwerk regionaler Mitstreitergruppen auf eine Liste von Organisationen, denen Verwicklung in Terrorismus und Extremismus zur Last gelegt wird. Zudem nahmen die Sicherheitskräfte den Anwalt Iwan Pawlow fest, der Nawalnys Anti-Korruptions-Stiftung in einem Moskauer Gerichtsverfahren gegen Extremismus-Vorwürfe verteidigt.

Am Donnerstag hatten Nawalny-Mitstreiter bereits angekündigt, das jetzt gebrandmarkte Kampagnen-Netzwerk angesichts von Verbotsbestrebungen aufzulösen. Nawalny ist einer der prominentesten Kritiker von Präsident Wladimir Putin. Im vergangenen Jahr hatte er einen Giftanschlag in Russland überlebt und war in Deutschland ärztlich behandelt worden. Bei der Rückkehr in seine Heimat im Januar wurde Nawalny festgenommen und wegen angeblicher Verstöße gegen Bewährungsauflagen im Zusammenhang mit einer früheren Verurteilung zu mehr als zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 6.117,15 Pkt.
  • +0,62%
07.05.2021, 17:51, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

RTS 1.577,51 Pkt.+1,73%
DAX 15.399,65 Pkt.+1,33%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten