S&T: Kurslücke bleibt unangetastet

Boerse-Daily.de

Der Technologiekonzern S&T AG hat zum Jahresauftakt mit dem ersten Quartal 2020 das 45. Rekordquartal in Folge abgeliefert und erneut positiv überrascht. Obwohl die Corona-Krise die globale Wirtschaft und den persönlichen Alltag derzeit stark beeinflusst, gelang es dem Konzern sowohl beim Umsatz und bei der Profitabilität gegenüber dem Vorjahresquartal weiter zuzulegen.

Das ließen sich Investoren nicht zweimal sagen und etalierten in dem Wertpapier oberhalb des kurzfristigen Abwärtstrendkanals bestehend seit Ende Januar noch einmal einen starken Kursschub direkt in den Bereich der Ende Februar gerissenen Kurslücke. Derartige Stellen werden aber häufig von Investoren gemieden, im konkreten Fall könnte sich jetzt ein unmittelbarer Abpraller ergeben und zu einer gesunden Konsolidierung der Aktie beitragen. Schließlich hat sich das Wertpapier seit seinen Tiefständen nahezu verdoppelt. Übergeordnet bleibt die Aktie jedoch aufgrund der gesunden Bilanz bullisch zu bewerten, Rücksetzer würden sich für einen erneuten Long-Einstieg bestens anbieten.

Übergeordnet bullisch

Sollte sich die heutige Tageskerze in Form eines Spinning Tops als kurzfristige Trendwendestelle entpuppen, bestünde direktes Abwärtspotenzial zurück zum vorherigen Abwärtstrend um 21,65 Euro. Von da an könnte eine Stabilisierung einsetzen und Investoren wieder in die Aktie zurückkehren. Alternativ ergibt sich noch die Möglichkeit bei erfolgreicher Überwindung der Kurslücke zwischen 23,24 und 24,12 Euro ein Direktinvestment mit einem Ziel an den Jahreshochs von 26,18 Euro einzugehen. Sollte sich jedoch im Bereich des Abwärtstrends und der Kursmarke von grob 21,65 Euro keine nachhaltige Stabilisierung durchsetzen, müssten noch einmal Rücksetzer in den Bereich der beiden gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 um 20,00 Euro einkalkuliert werden. Spätestens von da an dürfte aber wieder eine längere Erholungsphase anstehen.

S&T (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 23,46 // 23,80 // 24,12 // 24,90 // 25,52 // 26,18 Euro
Unterstützungen: 23,00 // 22,52 // 21,65 // 20,94 // 20,48 // 20,00 Euro

Fazit

Die nächsten Handelstage sollten erst einmal engmaschig beobachtet werden. Sollte sich tatsächlich die Annahme einer Konsolidierung zurück auf das Niveau von grob 21,65 Euro mit einer anschließenden Stabilisierung abzeichnen, können erste Handelspositionen auf der Longseite gestartet werden. Spätestens ab 20,00 Euro dürfte die Rallye wieder fortgesetzt werden, sofern der zuvor gebrochene Abwärtstrend nicht erneut reaktiviert wird.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&T AG Aktie

  • 23,72 EUR
  • -1,00%
05.06.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu S&T AG

S&T AG auf kaufen gestuft
kaufen
17
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 23,48 €.
alle Analysen zu S&T AG

Zugehörige Derivate auf S&T AG (580)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "S&T AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten