Wirecard: Anhörungsverschiebung im „FT“-Verfahren verunsichert Anleger – Aktie droht ihren Schwung zu verlieren

onvista
Wirecard: Anhörungsverschiebung im „FT“-Verfahren verunsichert Anleger – Aktie droht ihren Schwung zu verlieren

Die Aktien von Wirecard haben am Montag bereits im vorbörslichen Handel die Verluste vom Freitag ausgeweitet. Zu Handelsbeginn lag das Minus dann noch bei 1,3 Prozent. Händler begründeten das Minus mit einem Medienbericht, dem zufolge der Zahlungsdienstleister eine erste Anhörung im Verfahren gegen die Wirtschaftszeitung „Financial Times“ vor dem Landgericht München abgesagt haben soll. Den Termin für die mündliche Verhandlung hat die Vorsitzende Richterin auf Antrag der Klageseite abgesetzt“, bestätigte eine Sprecherin des Gerichts gegenüber der „Welt“.

Damit könne die Unsicherheit am Markt hinsichtlich des Verfahrens wieder zunehmen, sagte ein Börsianer, zumal über die Gründe des Rückziehers von Wirecard nichts bekannt sei. Dass sich beide Seiten in dem Verfahren gütlich einigen könnten, sei sehr unwahrscheinlich. Eher könne Wirecard die Bilanzprüfung durch die Wirtschaftsprüfer von KPMG abwarten, um diesen Bericht im Verfahren zu nutzen. „Zu laufenden Verfahren äußern wir uns nicht“, hieß es seitens Wirecard.

Kann die Aktie den Schwung der letzten Wochen aufrecht erhalten?

Knock-Outs zur Wirecard Aktie

Kurserwartung
Wirecard-Aktie wird steigen
Wirecard-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Zuletzt hatte die Wirecard-Aktie wieder ordentlich aufholen und die 140-Euro-Marke testen können. Nach den guten Zahlen am Freitag ging es aber dennoch bereits bergab, da viele Anleger bereits mit Ergebnissen zu dem KPMG-Bericht gerechnet hatten, der Stand jetzt noch im ersten Quartal veröffentlicht werden soll.

Mit der heutigen Meldung und dem neuen Druck auf der Aktie ist der Kurs wieder gefährlich nahe sowohl an die 200- als auch an die 21-Tage-Durchschnittslinie gesunken und droht, Momentum zu verlieren.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Anton Garin / Shutterstock.com

– Anzeige -

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wirecard Aktie

  • 99,66 EUR
  • -1,81%
27.03.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Wirecard

Wirecard auf übergewichten gestuft
kaufen
78
halten
32
verkaufen
1
70% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 98,60 €.
alle Analysen zu Wirecard
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wirecard (23.446)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten