Werbung

CropEnergies lädt zur virtuellen Hauptversammlung

mydividends · Uhr

Die Mannheimer CropEnergies AG (ISIN: DE000A0LAUP1) wird an diesem Dienstag ihre virtuelle Hauptversammlung abhalten. Der Konzern will der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021/22 eine Dividende von 0,45 (Vorjahr: 0,35) Euro je Aktie vorschlagen. Damit wird die Ausschüttung um knapp 29 Prozent angehoben. Beim derzeitigen Börsenkurs von 13,80 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,26 Prozent.

Im Jahr 2010 erhielten die Anteilsinhaber erstmals seit der Gründung im Jahr 2006 eine Dividende (0,05 Euro). CropEnergies steigerte im 1. Quartal 2022/23 (1. März – 31. Mai 2022) den Umsatz auf 399 Mio. Euro (Vorjahr: 214 Mio. Euro) und das operative Ergebnis auf 87 Mio. Euro (Vorjahr: 15 Mio. Euro), wie am 6. Juli berichtet wurde. Das EBITDA verbesserte sich auf 98 Mio. Euro (Vorjahr: 25 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss erreichte 64,9 Mio. Euro (Vorjahr: 10,1 Mio. Euro).

Am 15. Juni 2022 hatte CropEnergies die Prognose für das Geschäftsjahr 2022/23 erhöht. Es wird ein Umsatz von 1,45 bis 1,55 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,08 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 165 bis 215 Mio. Euro (Vorjahr: 127 Mio. Euro) erwartet. Dies entspricht einem EBITDA von 205 bis 255 Mio. Euro (Vorjahr: 169 Mio. Euro).

CropEnergies ist ein Hersteller von Bioethanol für den Kraftstoffsektor. „Crop” steht für „creative regeneration of power”. Aus Getreide und Zuckerrüben wird in Produktionsanlagen in Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich Bioethanol aus Getreide und Zuckerrüben gewonnen. Hauptaktionär ist mit 69,17 Prozent die Südzucker AG.

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel

Werbung