Bei der Roku-Aktie gibt es neue Moves in Richtung Content

The Motley Fool · Uhr

Die Roku-Aktie (WKN: A2DW4X) ist ein Kapitel für sich. Das, was wir im Moment als positiv vermerken können, ist, dass das Management einfach an seinem Kurs festhält. Hier und da fallen vereinzelte Späne, so zum Beispiel beim Entlassen von 200 Mitarbeitern. Strategisch geht die Mission, ein führender Streaming-Gatekeeper zu werden, jedoch weiter.

Das erkennen wir auch im Hinblick auf eine neue Content-Schlagzeile. Blicken wir auf das Format und darauf, was das für uns als Investoren bedeuten kann.

Roku-Aktie: Der Content-Move

Das Management von Roku kann einen neuen Top-Titel für sich reklamieren. Die Talk-Show The Jennifer Hudson Show wird demnach auf dem eigenen Channel verfügbar sein. Dabei handelt es sich um ein Format, in dem die vielfach ausgezeichnete Preisträgerin Jennifer Hudson prominente Persönlichkeiten einlädt oder über das spricht, was sie beschäftigt oder was die Menschen interessiert.

Roku lizensiert diesen Content von Warner Bros. Discovery, die dieses Format mit Telepictures und weiteren Divisions aus dem eigenen Konzern produzieren. Das bedeutet: Es ist keine Eigenproduktion, sondern lediglich lizensierter Inhalt. Jedoch exklusiv auf der Plattform, was auch zukünftige Episoden dieses Formats beinhaltet. Beziehungsweise die Streaming-Rechte einen Tag nach der Erstveröffentlichung.

Das Management von Roku setzt damit weiterhin auf Content. Wir erkennen, dass man ein wenig Exklusivität in den eigenen Channel bekommen möchte, was womöglich die Anziehungskraft weiter steigert. Jedoch hat auch diese Strategie ihren Preis.

Immer mehr Investitionen …

Roku investiert zu einer Zeit, in der Profitabilität eigentlich wichtig wäre. Die Investoren haben in Teilen bereits die Geduld mit der Aktie verloren, wenn wir auf den Chart schauen. Jedoch ist das der springende Punkt: Das Top-Management rund um Anthony Wood (der übrigens auch nach wie vor ein Großinvestor ist) lässt sich von der selbst skizzierten Mission nicht abbringen. Man möchte konsequent auf Wachstum im Streaming-Markt setzen, und das an vielen Fronten.

Foolishe Investoren sollten lediglich eines hinterfragen: Ob sie diese Strategie für richtig halten. Aber im Endeffekt ist mein Tenor, dass das Management einen möglichst breiten Teil vom Kuchen mit den eigenen Mitteln abbekommen möchte.

Verkehrt fühlt sich das für mich nicht an. Roku opfert nicht den langfristigen Erfolg für eine kurzfristige Turnaround-Perspektive. Wer als Investor jedoch Skalieren und gute Nettoergebnisse sehen möchte, der dürfte womöglich noch warten müssen. Geduld ist sowieso ein Merkmal, das wir bei diesem Namen benötigen.

Der Artikel Bei der Roku-Aktie gibt es neue Moves in Richtung Content ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2022

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel