EQS-Adhoc: Hoftex Group AG: Hoftex Group AG beschließt Teilschließung des Geschäftsbereichs Neutex; Anpassung der Prognose

EQS Group · Uhr

EQS-Ad-hoc: Hoftex Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Prognoseänderung
Hoftex Group AG: Hoftex Group AG beschließt Teilschließung des Geschäftsbereichs Neutex; Anpassung der Prognose

28.08.2023 / 11:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Adhoc-Meldung

Hoftex Group AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung / Prognoseanpassung

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

 

Hoftex Group AG: Hoftex Group AG beschließt Teilschließung des Geschäftsbereichs Neutex; Anpassung der Prognose

Hof, 28.8.2023 – Der Vorstand der im Segment m:access an der Börse München notierten Hoftex Group AG (ISIN DE 0006760002) (die „Gesellschaft“) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, die deutsche Produktionsstätte des Geschäftsbereichs Neutex am Standort Münchberg zu schließen (die „Schließung“). Von der Schließung sind rund 90 Arbeitsplätze in Münchberg betroffen. Die Produktion soll voraussichtlich zum Ende des ersten Quartals 2024 auslaufen.

Aufgrund eines bereits seit Jahren allgemein rückläufigen Marktes für Heimtextilien in Verbindung mit einem kontinuierlichen Preisdruck durch ausländische Produzenten und signifikanten Kostensteigerungen, auch bei Energie, ist eine profitable Produktion an dem deutschen Standort nicht mehr möglich.

Künftig wird der Geschäftsbereich Neutex den Fokus auf die Konfektion und den Vertrieb von maßkonfektionierten Heimtextilien und Sonnenschutzlösungen richten. Die Neutex Home Deco GmbH wird weiterhin den Vertrieb und die Produktentwicklung betreiben. Die rumänische Tochtergesellschaft SC Textor S.A. bleibt als Konfektionsbetrieb erhalten.

Das im Geschäftsbericht 2022 des Hoftex Group Konzerns für das Geschäftsjahr 2023 prognostizierte EBITDA von 12,0 Mio. € bis 14,0 Mio. € wird nach aktueller Einschätzung nicht erreicht werden. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf finanzielle Effekte in Zusammenhang mit der Teilschließung sowie der unter den Erwartungen liegenden Geschäftsentwicklung von Neutex. Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2023 nunmehr ein EBITDA von 8,0 Mio. € bis 10,0 Mio. € und einen Konzernumsatz von rund 160,0 Mio. € (ursprüngliche Prognose des Konzernumsatzes für das Geschäftsjahr 2023: 160,0 Mio. € bis 180,0 Mio. €).

 

Hof, 28. August 2023

 

Hoftex Group AG

 

Der Vorstand



Ende der Insiderinformation

28.08.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hoftex Group AG
Fabrikzeile 21
95028 Hof
Deutschland
Telefon: ++49 9281 49-0
Fax: ++49 9281 49-216
E-Mail: IR@hoftexgroup.com
Internet: www.hoftexgroup.com
ISIN: DE0006760002
WKN: 676000
Börsen: Freiverkehr in München (m:access)
EQS News ID: 1712965

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1712965  28.08.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1712965&application_name=news&site_id=onvista

Meistgelesene Artikel