Original-Research: PANTAFLIX AG (von Montega AG): Verkaufen

dpa-AFX · Uhr
    ^

Original-Research: PANTAFLIX AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu PANTAFLIX AG

Unternehmen: PANTAFLIX AG
ISIN: DE000A12UPJ7

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Verkaufen
seit: 25.04.2024
Kursziel: 1,00 EUR (zuvor: 0,85 EUR)
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Nils Scharwächter, Tim Kruse (CFA)

GB vorgelegt: 2024 erweist sich als klares Produktionsjahr ohne
nennenswerte Realisierungen - Break Even für 2025 avisiert
 
Die PANTAFLIX AG hat diese Woche den testierten Einzelabschluss der AG
sowie den Konzernabschluss vorgelegt, deren ergebnisseitige Eckdaten
weitestgehend unseren Erwartungen entsprechen, während der Umsatz durch
eine höhere Teilrealisierung eines Filmprojekts spürbar darüber ausfiel.
Anhand des überraschenden Ausblicks für 2024 wird deutlich, dass das
laufende Geschäftsjahr ein klares Produktions- und erst 2025 ein
Realisierungsjahr ist.
 
Top Line profitiert von höherer Teilrealisierung bei Auftragsproduktion -
Ergebnis wie erwartet: Zum Ende des GJ standen Konzernerlöse i.H.v. 35,4
Mio. EUR zu Buche, was einer Steigerung von knapp 80% yoy entspricht und
deutlich über unseren Erwartungen liegt (29,5 Mio. EUR). Im Wesentlichen
dürfte dies auf die erlösseitig höhere Teilrealisierung des Filmprojekts
'Tiger' zurückzuführen sein, für die wir ursprünglich 30% der Gesamtsumme
von 8-9 Mio. EUR (MONe) angesetzt haben. Aus der antizipierten
Erlösentwicklung für 2024 (3,0-4,5 Mio. EUR) kann jedoch abgeleitet werden,
dass die Teilrealisierung in 2023 deutlich höher ausfiel (rd. 60%, bzw. ca.
5,5 Mio. EUR). Das EBIT konnte durch ein strikteres Kosten-Management und
die höhere Umsatzbasis ggü. dem VJ spürbar verbessert werden und lag mit
-3,6 Mio. EUR innerhalb der Guidance und auf Höhe unserer Erwartungen
(Guidance: -3,7 bis -3,0 Mio. EUR; MONe: -3,7 Mio. EUR).
 
Ausschließlich von Produktionen geprägtes 2024 überrascht - Modell
angepasst: Da sich Projekte in der Filmproduktion vom Drehbuch, der
Produktion über die Nachbearbeitung bis zur Umsatzrealisierung meist über
einen Zeitraum von mehr als einem Jahr strecken und in 2024 tatsächlich
voraussichtlich keine weiteren Fertigstellungen zu erwarten sind, hat PAL
bereits einen quantitativen Ausblick auf 2025 kommuniziert. So erwartet das
Unternehmen für das laufende GJ ein Erlösniveau von 3- 4,5 Mio. EUR, eine
GL von min. 4 Mio. EUR und ein EBIT zwischen -4 und -2,5 Mio. EUR. Damit
hält das Unternehmen trotz der Umsatzdelle eine weitere EBIT-Verbesserung
für wahrscheinlich. Dies begründet sich zum einen in den
Accounting-Charakteristika der ausstehenden Film- bzw. Serienprojekte, die
allesamt den Ko- bzw. Eigenproduktionen zuzuordnen sind. Deren
Herstellungskosten werden nicht erfolgswirksam in der GuV erfasst, sondern
entlang des Projektfortschritts in der Bilanzposition 'geleistete
Anzahlungen' aktiviert (MONe 2024: 15 Mio. EUR). Zum anderen dürfte das
EBIT in 2024 von dem Wegfall außerordentlicher Kosten profitieren. So
entstanden aus der Verschmelzung der PantaSounds, der PANTAFLIX Studios
sowie Creative Cosmos 15 auf die PANTAFLIX AG einmalige Verluste i.H.v. 1,5
Mio. EUR. In 2025, dem Jahr der Fertigstellung, dürften mit der
Verumsatzung (min. 21 Mio. EUR) die erfolgswirksamen Abschreibungen i.H.v.
90% der jeweiligen Projektbudgets einhergehen, weshalb wir einen
Abschreibungsaufwand von 14,4 Mio. EUR erwarten. Im Ergebnis wird das
Erreichen des Break Even angestrebt. Auf Basis dieses Ausblicks haben wir
unser Modell überarbeitet.
 
Attraktive Perspektive der neuen KI-Strategie in den Fokus der Equity Story
gestellt: Nach Aussagen des Managements ist PANTAFLIX mit der Ausrichtung
und dem Fortschritt von KI-generiertem Content äußerst zufrieden. Nachdem
hierzu bereits im Januar ein vielversprechender Trailer veröffentlicht
wurde, dürfte noch im Mai 2024 das Erreichen eines weiteren Meilensteins
verkündet werden. Konkret geht es um die Fertigstellung der ersten Folge
einer Pre School-Animationsserie, die vordergründig mit dem proprietären
PANTAFLIX-KI Workflow erstellt wurde. Unseres Erachtens ist es dann von
zentraler Bedeutung, eine gewisse Skalierbarkeit dieser Content-Perspektive
realisieren zu können. Gespannt warten wir also auf die Präsentation erster
Ergebnisse in einem zusammenhängenden Bewegtbildformat und die
Kommunikation zentraler Finanz-KPIs (u.a. notwendige Investitionen,
Erlösströme).
 
Fazit: Als wesentlich werten wir die erste Ergebnisverbesserung ggü. dem
stark belasteten Jahr 2022. Wenngleich der Ausblick auf 2024 schwach
ausfällt, ist u.E. das in Aussicht gestellte Erreichen des Break Even in
2025 von zentraler Bedeutung. Dies dürfte jedoch mit dem Umsetzungserfolg
der KI-Fokussierung korrelieren, wo derzeit für Außenstehende die
Visibilität u.E. noch gering ist. Nachdem wir unser DCF-Modell überarbeitet
und vorgedreht haben, halten wir bei leicht erhöhtem Kursziel von 1,00 EUR
(zuvor: 0,85 EUR) nach wie vor an unserem Rating fest.
 
 
 
+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++
 
Über Montega:
 
Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/29519.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

onvista Premium-Artikel