Bachem Holding: Wie die Made im Speck in einer ökonomischen Nische

onvista
Bachem Holding: Wie die Made im Speck in einer ökonomischen Nische

BACHEM HOLDING lebt in seiner ökonomischen Nische wie die Made im Speck. Das 1971 gegründete Unternehmen aus Bubendorf bei Basel bietet Produkte und Dienstleistungen für die Pharma- und Biotechnologie-Branche an. Bachem versteht sich vor allem auf die Produktion von Peptiden und komplexen organischen Verbindungen als pharmazeutische Wirkstoffe, auf die Herstellung von peptidbasierten Biochemikalien sowie auf die Entwicklung von Produktionsprozessen dieser Verbindungen.

Corona vermochte Bachem nichts anzuhaben. Die erste Welle der Pandemie ist wirkungslos an dem Unternehmen abgeperlt. Alle Werke haben uneingeschränkt weiterproduziert. Der Umsatz ist im ersten Halbjahr um knapp 32 % gestiegen. Das EBIT schoss um 65 % empor, obwohl Bachem die Zahl der Mitarbeiter um 150 auf 1.400 aufgestockt hat. Von einer EBITDA-Marge in Höhe von 29,9 % können viele andere Unternehmen nur träumen. Das Mittelfristziel von 30 % soll bereits 2021 erreicht werden. Die Zahlen haben die Analystenerwartungen deutlich übertroffen.

Aber Bachem gibt sich mit dem Erreichten nicht zufrieden. Deshalb investiert man in der zweiten Jahreshälfte nochmals 60 Mio. CHF in die Expansion, nachdem im ersten Halbjahr bereits 25 Mio. CHF in die Hand genommen wurden. Vor allem forciert man den Aufbau von Produktionskapazitäten für die Wirkstoffklasse der Oligonukleotide, die für das zukunftsträchtige Geschäft mit Gentherapien benötigt werden. Mittelfristig sollen Oligonukleotide zum zweiten Hauptstandbein werden. Mit einem angestrebten Umsatz von 100 Mio. CHF will Bachem zu den drei größten Herstellern in diesem Segment aufsteigen.

Bachem hat die Prognose für das Gesamtjahr sowie die Mittelfristziele angehoben. Der Umsatz soll nun nicht mehr mindestens um 10, sondern mehr als 20 % zulegen. Der ursprünglich für in vier bis fünf Jahren angepeilte Jahresumsatz von 500 Mio. CHF soll nun schon in drei Jahren erreicht werden. Bachems Prognosen sind traditionell konservativ. Positive Überraschungen sind deshalb nicht nur möglich, sondern sogar wahrscheinlich.

Nach Vermeldung der Halbjahreszahlen Ende August ist der Aktienkurs auf neue Allzeithochs gestiegen. Es folgte eine wochenlangen Seitwärtsphase auf hohem Niveau. Zuletzt kam der Kurs im Gefolge der aufkeimenden Impfstoffhoffnungen dann wieder etwas zurück. Allerdings ist Bachem zum einen eher Profiteur der Corona-Pandemie, weist aber zum anderen auch ohne Corona eine nachhaltig solide Geschäftsentwicklung bei sehr auskömmlichen Margen auf. Der jüngste Rücksetzer ist also eher eine Kaufgelegenheit für mittel- bis langfristig orientierte Anleger, denen der Kurs nach den Halbjahreszahlen zunächst davongelaufen war.

Gleich Experten-Watchlist abonnieren und keine neue Chance verpassen!

Oliver Kantimm / Der Aktionärsbrief

Foto: PopTika / Shutterstock.com

Diese Publikation wurde von der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH erstellt. Sie dienen ausschließlich der Information! Mit den Publikationen wird weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung eines Wertpapiers oder Anlagetitels unterbreitet. Die in den Publikationen enthaltenen Informationen und Einschätzungen zu den Wertpapieren stellen keine Empfehlung dar, sich in den beschriebenen Wertpapieren zu engagieren. Die in den Publikationen gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Die in den Publikationen vertretenen Meinungen stellen ausschließlich die Auffassungen der Autoren und der Redakteure dar und können sich jederzeit ändern, solche Meinungsäußerungen müssen nicht publiziert werden. Technische Analysen geben ebenfalls ausschließlich die Meinung der Redakteure wider und ersetzen keine individuelle Anlageberatung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Mitarbeiter in Aktien, die besprochen werden, selber investiert sind. Jedoch kommen sie ihrer Tätigkeit mit einem Grad an Unabhängigkeit nach, der der Höhe des Risikos für die Beeinträchtigung von Interessen der Leser angemessen ist. Eine Vergütung von Unternehmen, deren Werte in den Publikationen besprochen wurden, finden zu keinem Zeitpunkt statt.

Kurs zu BACHEM HOLDING AG Aktie

  • 381,00 CHF
  • -1,93%
15.01.2021, 17:31, SIX Swiss Exchange

onvista Analyzer zu BACHEM HOLDING AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BACHEM HOLDING... (25)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BACHEM HOLDING AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten