Börse Daily am Sonntag mit DAX, Covestro, Zalando, DAX-Sector Banks, Teamviewer, Zoom, Alibaba, Zucker

Boerse-Daily.de

der DAX versucht seit Wochen immer wieder, einen nachhaltigen Ausbruch nach oben zu vollziehen. Zwar gelang ihm dabei der eine oder andere Ausbruch auf ein neues Hoch, eine Fortsetzung der unterbrochenen Aufwärtsbewegung blieb bisher allerdings aus. Mit Blick auf den üblichen saisonalen Verlauf überrascht dies allerdings nicht. Schließlich sind die Monate Januar und Februar in der Regel von einer trendlosen Zeit geprägt, die oftmals sogar bis in die erste Hälfte vom März anhält.

Ab dann gibt die Saisonalität eine sehr trendstarke Phase vor, die bis zunächst Ende April andauern sollte. Die Zurückhaltung der Anleger ist aktuell spürbar. So warten viele auf günstige Einstiegsgelegenheiten, wobei das aktuelle Niveau offenbar noch nicht als günstig betrachtet wird. So fällt es dem DAX trotz des Erreichen neuer Allzeithochs schwer, Trenddynamik und einen klaren Aufwärtstrend zu entwickeln. Andererseits ist man wegen der Corona-Folgen weiterhin vorsichtig.

Schließlich ist einerseits mit Firmenpleiten zu rechnen. Andererseits blickt man aber auch mit Sorge auf die Inflation, welcher durch die Hilfspakete der Politik und Notenbanken ein gutes Umfeld für einen Anstieg ermöglicht wurde. Zu dem hohen Maß an Liquidität kommt auch noch eine erhöhte Sparquote, die sich aus den Lockdowns ergibt. Werden all diese Gelder in den Konsum fließen, sorgt das Zusammenspiel von Angebot und erhöhter Nachfrage zueiner inflationären Struktur.

Die Zurückhaltung der Anleger ist daher aus diesem Blickwinkel gut nachvollziehbar. Dies könnte sich bei einem deulichen Fortschritt bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie dann durchaus wieder ändern. Im Moment also besteht noch kein Druck zum Handeln. Vielmehr sollte sich die trendlose Zeit noch etwas hinziehen. Dabei könnte es sogar noch einmal zu einem kleinen Rücksetzer kommen, der sich dann aber im Hinblick auf einen starken April zum Einstieg anbieten würde.

DAX: Chance von 74 Prozent p.a.

(16.02.2021) Auch gestern strebte der DAX Richtung Norden. Die Börse spekuliert derzeit auf einen kräftigen Wirtschaftsaufschwung nach der Pandemie. Mit einem StayHigh-Optionsschein kann man bereits von seitwärts tendierenden DAX-Kursen profitieren. Lesen Sie hier weiter.

TeamViewer: Das sieht nach Trendwende aus!

(16.02.2021) In den letzten Monaten des abgelaufenen Jahres konsolidierte die Aktie von TeamViewer nach einer vorausgegangenen und äußerst steilen Rallye abwärts, scheint sich aber in einem Unterstützungsbereich aus dem Frühjahr gefangen zu haben. Lesen Sie hier weiter.

DAX-Sector Banks: Ein Funken Hoffnung

(19.02.2021) Der deutsche Bankensektor liegt weiterhin am Boden, nicht zuletzt wegen des schwierigen Zinsumfelds. Ein Blick auf den DAX-Bankenindex lässt jedoch hoffen, es könnte sich durchaus eine Trendwende demnächst einstellen. Wir schauen einmal genauer hier. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Zoom: 46 Prozent Chance

(19.02.2021) Zoom hat den Anfang Januar 2021 gebildeten Boden mit einer starken Aufwärtsdynamik hinter sich gelassen und sollte mittelfristig bei anhaltenden Momentum den Widerstand bei 503,06 US-Dollar testen. Das Papier hat sich trotz der hohen Multiples gut gehalten. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick Zucker-Future: Nächster Widerstand wackelt (19.02.2021) Seit April letzten Jahres ist der Zuckerpreis merklich ansteigen und legte im selben Zeitraum um 82 Prozent auf gut 17 US-Cents zu. Damit attackiert der Zucker-Future nun eine weitere markante Hürde, oberhalb derer weiteres Kurspotenzial freigesetzt werden dürfte. Lesen Sie hier weiter. Alibaba Long: 63-Prozent-Chance

(17.02.2021) Der Aktienkurs von Alibaba hat sich in den letzten Handelstagen stabilisiert und sich deutlich vom partiellen Tief bei 211,23 US-Dollar abgesetzt. Ein Test des All Time Highs von 319,32 US-Dollar ist wahrscheinlich, nachdem die Zahlen positiv aufgenommen wurden. Lesen Sie hier weiter.

Covestro Long: 70 Prozent-Chance

(15.02.2021) Covestro hat seit dem Selloff Mitte März 2020 einen steilen Aufwärtstrend geformt und sich vom Tief bei 23,54 Euro bis auf 58,58 Euro emporgearbeitet. Der Trend ist intakt, doch erscheint der Wert überkauft und könnte kurzfristig eine kleine Seitwärtskonsolidierung ausbilden. Lesen Sie hier weiter.

Zalando Long: 48-Prozent-Chance

(18.02.2021) Zalando ist geschäftlich auf Wachstumskurs, was sich grundsätzlich auch in der Börsennotierung wieder spiegelt. Gestern korrigierten die Wachstumsunternehme im MDAX stärker als der Markt, wovon auch Zalando mit einem Minus von 6,48 Prozent betroffen war. Lesen Sie hier weiter.

Wochenvorschau Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.239,88 Pkt.
  • -0,13%
12.04.2021, 21:59, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (165.983)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten