Braun würde als CDU-Chef an Brinkhaus als Fraktionschef festhalten

Reuters

Berlin (Reuters) - Der amtierende Kanzleramtschef Helge Braun würde im Falle seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden an Ralph Brinkhaus als Unionsfraktionschef festhalten.

Braun würde als CDU-Chef an Brinkhaus als Fraktionschef festhalten

Braun sagte am Freitag in der ARD auf die Frage, ob Brinkhaus unter ihm als CDU-Chef seinen Posten behalten würde: "Ja, mit Ralph Brinkhaus arbeite ich seit Jahren sehr gut und vertrauensvoll zusammen, in unterschiedlichen Rollen. Und ich möchte jetzt auf gar keinen Fall Fraktionsvorsitzender werden." Er finde es gut, wenn es mit Brinkhaus eine klare Stimme der Opposition im Bundestag gebe und einen Parteivorsitzenden, der sich mit voller Kraft um die Partei kümmere.

Braun ist neben Friedrich Merz und Norbert Röttgen der dritte Kandidat, der sich um den Vorsitz der CDU bewirbt. Auch Röttgen hat bereits erklärt, dass die Ämter des Partei- und Fraktionsvorsitzenden getrennt sein sollten.

Die CDU hält nach ihrer Niederlage bei der Bundestagswahl bis zum 16. Dezember eine Mitgliederbefragung dazu ab, wer neuer CDU-Chef werden soll. Nach der Befragung der Basis und einer möglichen Stichwahl will sie ihre neue Spitze auf einem Bundesparteitag im Januar wählen.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten