Energiekonzern Engie erhöht nach Milliardengewinn Prognose

dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Energiekonzern Engie hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Die Erholung der Geschäfte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, vergleichsweise kaltes Wetter sowie steigende Preise waren der Grund dafür, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. So nahm der Umsatz um knapp 14 Prozent auf 31,3 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich verdiente Engie 2,3 Milliarden Euro, nachdem dort im Vorjahr noch eine schwarze Null gestanden hatte. Bereinigt um Sonderfaktoren stieg das Nettoergebnis um knapp 86 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Dank der robusten Geschäftsentwicklung erhöhte das Unternehmen seine Prognose. So erwartet das Management nun einen bereinigten Nettogewinn von 2,5 bis 2,7 Milliarden Euro. Zuvor hatte Engie nur 2,3 bis 2,5 Milliarden in Aussicht gestellt./nas/tav/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Engie Aktie

  • 11,73 EUR
  • -0,76%
17.09.2021, 22:26, Tradegate

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Engie

Engie auf übergewichten gestuft
kaufen
15
halten
3
verkaufen
0
83% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 11,73 €.
alle Analysen zu Engie
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Engie (1.653)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Engie" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten