Höchstwert bei Neunfektionen und Toten in Indien - Virus grassiert in Dörfern

Reuters

Neu-Delhi (Reuters) - In Indien haben sich Hoffnungen zerschlagen, die zweite Corona-Welle könnte ihren Höhepunkt bereits erreicht haben.

Das Land verzeichnete am Donnerstag 412.262 Neuinfektionen - so viele wie nie zuvor an einem Tag. Auch die 3980 gemeldeten Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus sind ein Höchstwert. Modellrechungen der Regierung hatten dagegen ergeben, dass die Infektionswelle bereits am Mittwoch an ihrem Höhepunkt angekommen sein dürfte. Das stoppe vorübergehend die Spekulationen darüber, dass der Scheitelpunkt erreicht sei, schrieb Rijo M John, Professor am Indian Institute of Management im Bundesstaat Kerala, auf Twitter. Stattdessen breitet sich das Coronavirus nun von den Städten in ländliche Gebiete aus, wo fast 70 Prozent der mehr als 1,3 Milliarden Einwohner leben.

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen ist auf über 21 Millionen gestiegen, das ist der zweithöchste Wert nach den USA. Insgesamt werden 230.168 Todesfälle mit dem Virus in Verbindung gebracht. Indien verzeichnet derzeit rund 3,45 Millionen aktive Infektionsfälle. Allerdings schätzen Experten, dass die Dunkelziffer deutlich höher ist - fünf- bis zehnmal so hoch wie die offiziellen Daten.

In vielen Krankenhäusern ist die Lage nach wie vor kritisch, unter anderem in der Hauptstadt Neu-Delhi. Es mangelt an Intensivpflegebetten, medizinischem Sauerstoff und Pflegekräften. Doch auch auf dem Land stehen die Menschen vor enormen Herausforderungen. "Die Situation in den Dörfern ist gefährlich geworden", sagte Suresh Kumar von der Menschenrechtsorganisation Manav Sansadhan Evam Mahila Vikas Sansthan. In einigen Dörfern im Bundesstaat Uttar Pradesh im Norden, wo die Organisation tätig ist und wo rund 200 Millionen Menschen leben, gebe es in fast jedem zweiten Haus Todesfälle. "Die Menschen haben Angst und harren zu Hause mit Fieber und Husten aus. Das sind alles Symptome von Covid-19, aber weil sie keine Informationen haben, denken viele Menschen, es handele sich um eine saisonale Grippe."

Der dicht besiedelte Bundesstaat Goa, der bei Touristen sehr beliebt ist, weist die höchste Infektionsrate im Land auf. In den vergangenen Wochen sei nahezu jeder zweite Corona-Test positiv ausgefallen, teilte die örtliche Regierung mit.

Angesichts der Entwicklung warnte der führende wissenschaftliche Berater der Regierung, K. VijayRaghavan, bereits vor einer dritten Welle. "Phase 3 ist wegen des hohen Anteils an zirkulierenden Viren unausweichlich", sagte er am Mittwoch. Es sei unklar, wann sie kommen werde. "Wir sollten uns auf neue Wellen vorbereiten."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Sensex Index

  • 52.344,45 Pkt.
  • +0,04%
18.06.2021, 12:15, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Sensex" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten