Könnte Activision Blizzard eine 81-Dollar-Aktie sein?

Fool.de
Könnte Activision Blizzard eine 81-Dollar-Aktie sein?

Die Stimmung der Investoren steigt weiterhin für die Aktien von Activision Blizzard. Der Videospielverleger erhielt am Freitag eine Wachstumserhöhung, als ein Analyst von SunTrust sein Kursziel für Aktien auf 81 Dollar je Aktie anhob. Diese Zahl entspräche einem Anstieg von 11 % gegenüber dem derzeitigen Niveau der Aktie.

Anfang Mai meldete das Unternehmen überraschend starke Umsätze und Gewinne, was zum Teil darauf zurückzuführen war, dass sein Portfolio von Videospielprodukten zu einer der wenigen Unterhaltungsarten wurde, die den meisten Verbrauchern trotz „Bleiben-Sie-zu-Hause“ Verordnungen zur Verfügung stehen.

Dennoch ist das schnellere Wachstum von Activision auf mehr als nur das positive Branchenumfeld zurückzuführen. Das Unternehmen hat in den letzten Monaten eine Flut von Hit-Inhalten lanciert, darunter Call of Duty: Warzone, ein respektabler Einstieg in die Nische der kostenlosen Battle-Royal Spiele. Dieser Titel hat die Nachfrage nach Premium-Produkten der Marke Call of Duty wie Modern Warfare angekurbelt, die gerade einen neuen Verkaufsrekord für das Franchise aufgestellt hat.

Activision ist auf dem Weg, im Herbst dieses Jahres eine Fortsetzung des Franchise zu veröffentlichen, auch wenn die Entwicklungsarbeit bereits ausgelagert wurde. Diese Call of Duty-Veröffentlichung sowie eine neue World of Warcraft-Erweiterung könnten es dem Unternehmen ermöglichen, seine jüngsten Verkaufsprognosen deutlich zu übertreffen, wenn sie bei den Spielern Anklang finden. Dieser Erfolg könnte den Aktienkurs mühelos in die Höhe treiben.

The post Könnte Activision Blizzard eine 81-Dollar-Aktie sein? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

So geht man mit einem Markt-Crash um

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen.

Lade noch heute unseren gratis Bericht „Der Bärenmarkt-Überlebensguide“ herunter indem du hier klickst, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Demitrios Kalogeropoulos besitzt Aktien von Activision Blizzard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Activision Blizzard.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und wurde am 15.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: The Motley Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Activision Blizzard Aktie

  • 69,43 USD
  • -0,54%
05.06.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Activision Blizzard

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Activision Bli... (2.656)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Activision Blizzard" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten