MANZ - Aktie explodiert nach weiterem Großauftrag

GodmodeTrader
Manz AG - WKN: A0JQ5U - ISIN: DE000A0JQ5U3 - Kurs: 41,500 € (XETRA)

Das neue Jahr beginnt für den Hightech-Maschinenbauer Manz wie das alte aufgehört hat, mit einem Großauftrag. Erst im Dezember meldete Manz einen Folgeauftrag mit einem Volumen im deutlich zweistelligen Millionen-EUR-Bereich für das Segment Energy Storage, bei der es um die die Lieferung von Produktionsmaschinen zur Herstellung gewickelter Lithium-Ionen-Batteriezellen ging. Heute folgt die nächste Order eines, wie es in der Meldung heißt, "Pioniers der Elektromobilität". Der US-amerikanische Hersteller von Elektrofahrzeugen hat einen Auftrag über eine Montagelinie für Batteriemodule im unteren zweistelligen EUR-Bereich erteilt. Der Auftrag wird in den Jahren 2021 und 2022 abgearbeitet und dort sowohl umsatz- als auch ertragswirksam. Um welchen Automobilhersteller es sich handelt, wurde nicht bekannt. Dem ein oder anderen dürfte als erster Name Tesla einfallen.

Fundamental ist die Ausgangslage mit Blick auf den Auftragseingang bei Manz weiter hervorragend. Die Kernfrage wird allerdings lauten, was das Unternehmen unterm Strich 2021 und 2022 verdienen wird. Denn bei der Profitabilität blieb Manz in den vergangenen Jahren einiges schuldig. Analysten sind äußerst optimistisch gestimmt, dass das Management den Hebel umlegen wird. Ein Gewinn je Aktie von 2,50 EUR im Jahr 2021 und 3,75 EUR im Jahr 2022 würde auf KGVs von 16 und 11 hindeuten. Sollte es tatsächlich so gut laufen, besitzt die Aktie weiter großes Aufwärtspotenzial.

Der zweistellige Kurssprung im heutigen Handel befördert den Wert an einen langfristigen Widerstand bei 43,40 EUR, wo es intraday zu Verkäufen kommt. Eine Konsolidierung nach dem Lauf sollte folglich eingeplant werden. Sprengt die Aktie anschließend den Deckel bei 43,40 EUR auf, wäre der nächste mittelfristige Zielbereich zwischen 49,90 und 50,90 EUR anzusetzen.

Absicherungen könnten unter dem bisherigen Wochentief bei 34,00 EUR in den Markt gelegt werden. Denn mit dem zwischenzeitlichen Rücksetzer dorthin hat die Trend-Aktie den Ausbruch über diese Marke per Pullback bestätigt. Ein vorgeschalteter Support notiert bei 37,50 EUR. Konservativere Absicherungen mit Blick auf das übergeordnete Bild bieten sich unter 26,90 EUR an. Darüber ist die impulsive Aufwärtsbewegung seit März 2020 voll intakt.

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Jahr20202021e*2022e*
Umsatz in Mio. EUR245,21361,10446,00
Ergebnis je Aktie in EUR0,532,503,75
Gewinnwachstum371,70 %50,00 %
KGV771611
KUV1,30,90,7
PEG0,00,2
*e = erwartet
Manz-Aktie (Wochenchart)

GodmodeTrader 2021 - Autor: Bastian Galuschka, Stv. Chefredakteur)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Manz Aktie

  • 48,80 EUR
  • +4,27%
25.02.2021, 11:47, Xetra

onvista Analyzer zu Manz

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere GodmodeTrader-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Manz (471)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten