Morphosys erhält millionenschwere Meilensteinzahlung von GlaxoSmithKline

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Das Biotechunternehmen Morphosys profitiert von Fortschritten seines Partners GlaxoSmithKline bei der Entwicklung eines Corona-Medikaments.

Morphosys erhält eine Meilensteinzahlung über insgesamt 16 Millionen Euro, da der britische Pharmakonzern die Entwicklung eines Antikörpers zur Behandlung von Covid-19-Patienten weiter vorantreibt. Morphosys-Aktien lagen am Mittwoch 0,2 Prozent im Plus bei 85,20 Euro.

Der Antikörper war von Morphosys entwickelt und 2013 an GlaxoSmithKline auslizenziert worden. In einer klinischen Studie der Phase-2 testet der Pharmakonzern den Einsatz des Antikörpers bei Patienten mit schwerer Covid-19-bedingter Lungenerkrankung, die im Krankenhaus liegen. Dabei deutete sich ein möglicher wichtiger klinischer Nutzen bei Hochrisikopatienten über 70 Jahren an, den Glaxo an weiteren Patienten genauer untersuchen und bestätigen will. Der Konzern testet das Mittel auch in einer Studie der dritten und damit letzten Phase der klinischen Entwicklung zur Behandlung rheumatoider Arthritis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu GLAXOSMITHKLINE PLC Aktie

  • 1.285,93 GBp
  • -0,89%
13.04.2021, 11:31, London Stock Exchange

onvista Analyzer zu GLAXOSMITHKLINE PLC

GLAXOSMITHKLINE PLC auf übergewichten gestuft
kaufen
17
halten
17
verkaufen
3
45% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 1.285,93 €.
alle Analysen zu GLAXOSMITHKLINE PLC
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf GLAXOSMITHKLIN... (315)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "GLAXOSMITHKLINE PLC" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten