Morphosys schreibt schwarze Zahlen im Quartal - Prognose bestätigt

Reuters

Berlin (Reuters) - Das Biotech-Unternehmen Morphosys ist im ersten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Die im MDax notierte Firma wies für den Dreimonatszeitraum ein Nettoergebnis von 195,5 Millionen Euro aus, nach einem Verlust von 22,7 Millionen Euro im Vorjahr. Der Konzernumsatz stieg von 13,5 auf 251,2 Millionen Euro. Der Zuwachs sei in erster Linie auf die Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit dem US-Pharmakonzern Incyte zur Weiterentwicklung und weltweiten Vermarktung des Antikörpers Tafasitamab zurückzuführen. Die Umsatzerlöse für das erste Quartal enthielten erfolgsabhängige Zahlungen von 10,3 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr bestätigte Morphosys seine Prognose. Morphosys‘ firmeneigener anti-CD19 Antikörper Tafasitamab befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung zur Behandlung von malignen B-Zell-Erkrankungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Morphosys Aktie

  • 74,98 EUR
  • +0,26%
09.04.2021, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Morphosys

Morphosys auf übergewichten gestuft
kaufen
20
halten
13
verkaufen
0
60% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 74,92 €.
alle Analysen zu Morphosys
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Morphosys (3.816)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Morphosys" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten