OHB-Chef Fuchs: Kommerzielles Weltraumgeschäft steht erst am Anfang

dpa-AFX

BREMEN (dpa-AFX) - Der Satellitenbauer OHB Technology stellt sich mit einer Fünf-Jahres-Strategie auf ein stark zunehmendes Raumfahrtgeschäft ein. "Die Branche steht vor einer spannenden Wachstumsphase mit deutlichen Kennzeichen, dass sich der Boom in eine reife Industrie entwickelt", sagte OHB-Chef Marco Fuchs am Donnerstag in Bremen. Der Konzern erwartet bis 2025 eine Steigerung seiner Gesamtleistung auf 1,5 Milliarden Euro. Den Gewinn vor Steuern (Ebit) will OHB bis dahin auf 120 Millionen Euro mehr als verdoppeln. 2020 dämpft allerdings die Übergangsphase und der anstehende Modellwechsel bei der Trägerrakete Ariane 5 auf Ariane 6 das Geschäft. Die OHB-Tochter MT Aerospace in Augsburg ist mit knapp elf Prozent größter Zulieferer für die Ariane neben der ArianeGroup./hr/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu OHB SE Aktie

  • 41,45 EUR
  • +0,48%
19.02.2020, 17:36, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu OHB SE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf OHB SE (127)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "OHB SE" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten