STOXX 600 Banks Index: Deutliche Verluste

BörseDaily

Der äußerst breit gefächerte europäische STOXX 600 Banken Index hat im Donnerstagshandel eine wichtige Unterstützung aufgegeben und befindet sich nun wieder in einer Korrektur. Noch wurde der Aufwärtstrend bestehend seit Mitte März nicht erreicht, dies dürfte allerdings für die nächsten Stunden durchaus der Fall werden.

Hohe Rückstellungen und drohende Kreditausfälle belasten Banken rund um den Erdball, Grund hierfür ist in der Corona-Pandemie und infolgedessen den wirtschaftlichen Auswirkungen zu suchen. Wie das Chartbild eindrucksvoll belegt, konnte dieser Sektor kaum von einem Aufschwung profitieren, der Index erreichte gerade so sein Niveau um den 200-Tage-Durchschnitt sowie der Kursmarke von etwas mehr als 104,00 Euro. Seit Anfang Juni war eine grobe Seitwärtsbewegung um 95,00 Euro zu erkennen, diese wurde aber im gestrigen Handel mit einem Kursrutsch unter 90,00 Euro aufgelöst, sodass nun wieder der seit März bestehende Aufwärtstrend in den Fokus der Marktteilnehmer rückt.

Das bedeutet für den Bankenindex weiteres Korrekturpotenzial zunächst an 85,30 Euro. Sollte an dieser Stelle keine nachhaltige Stabilisierung gelingen, müsste mit einem Trendbruch und weiteren Abgaben auf rund 80,00 Euro gerechnet werden. Sämtliche Notierungen darunter dürften zu einem abermaligen Test der Märztiefs bei 74,70 Euro führen.

Für eine signifikante Verbesserung des angeschlagenen Chartbildes müsste das Barometer dagegen über den 50-Tage-Durchschnitt verlaufend bei 95,44 Euro zulegen. Nur hierdurch könnte weiteres Aufwärtspotenzial an rund 100,00 Euro freigesetzt werden. Bei entsprechender Kursstärke könnte sogar noch der 200-Tage-Durchschnitt bei derzeit 104,62 Euro einem Test unterzogen werden. Große Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr zur Normalität sollten sich Investoren im Bankensektor jedoch nicht machen.

Stoxx 600 Banks Index (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 90,50 // 91,80 // 92,80 // 94,30 // 95,44 // 97,30
Unterstützungen: 88,90 // 87,00 // 85,60 // 85,30 // 83,70 // 81,60

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten