US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne zu Handelsbeginn

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag zu Handelsbeginn überwiegend etwas gestiegen. Das Geschäft verlief in ruhigen Bahnen. Die erwarteten Kursverluste an den Aktienmärkten stützten die Festverzinslichen etwas. Händler sprachen von einer Gegenbewegung nach der zuletzt gewachsenen Zuversicht.

Die Zahlen zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe bewegten kaum. In der Woche bis zum 16. Mai haben mehr als 2,4 Millionen Menschen einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Die Zahlen bewegten sich jedoch im Rahmen der Erwartungen. Seit der Zuspitzung der Coronavirus-Pandemie in den USA im März haben nunmehr bereits fast 39 Millionen Menschen mindestens zeitweise ihren Job verloren - so viele wie nie zuvor in solch kurzer Zeit.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,165 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 100 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,337 Prozent. Richtungsweisend zehnjährige Anleihen legten um 12/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,155 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 15/32 Punkte auf 96 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,379 Prozent./jsl/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.520,00 Pkt.
  • +0,09%
29.05.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (25.381)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten