Wird aus Palantir bis 2040 eine 1-Billion-Dollar-Aktie?

Fool.de

Wichtige Punkte vorab:

Wird aus Palantir bis 2040 eine 1-Billion-Dollar-Aktie?
  • Palantir will bis 2025 ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als 30 % erreichen.
  • Selbst wenn sich das Wachstum in den folgenden 15 Jahren verlangsamen sollte, könnte das Unternehmen geduldigen Anlegern immer noch große Multi-Bagger-Gewinne bescheren.
  • Die heftigen Bewertungen könnten allerdings dem Plan im Weg stehen.

Palantir Technologies war seit seiner direkten Listung im vergangenen September eine bislang volatile und polarisierende Anlage. Die Bullen behaupteten in der Data-Mining-Plattform des Unternehmens weiteres Wachstum zu sehen, da mehr Regierungs- und Unternehmensverträge abgeschlossen werden.

Den Bären zufolge ist Palantir zu stark von Regierungskunden abhängig, zudem gebe es zu viel Konkurrenz, außerdem sei das Geschäft zutiefst unrentabel - und die Aktie zu teuer.

Der Aktienkurs von Palantir hat im vergangenen Jahr wilde Schwankungen erlebt, aber er hat sich seit dem ersten Handel zu 10 US-Dollar pro Aktie mehr als verdoppelt.

Derzeit wird Palantir mit 41,3 Mrd. US-Dollar bewertet, was dem 27-Fachen des diesjährigen Umsatzes entspricht. Die Bären werden sagen, dass das hohe Kurs-Umsatz-Verhältnis (K/U-Verhältnis) den Aufwärtstrend begrenzen wird, zumal steigende Zinsen und Inflation viele wachstumsstarke Technologiewerte weniger attraktiv machen.

Aber schauen wir über die kurzfristigen Trends hinaus und schauen, ob Palantir in den nächsten zwei Jahrzehnten immer noch große Multibagger-Gewinne erzielen oder sogar zu einer 1-Billion-Dollar-Aktie werden kann.

Wie schnell wächst Palantir?

Palantir erwartet, dass sein Umsatz zwischen 2021 und 2025 jährlich um mindestens 30 % steigen wird. Diese Prognose bedeutet, dass der Umsatz von den angestrebten 1,5 Mrd. US-Dollar in diesem Jahr auf mindestens 4,3 Mrd. US-Dollar im Jahr 2025 steigen wird.

Das Unternehmen geht davon aus, dass dieses Wachstum durch neue und erweiterte Verträge mit Regierungsbehörden sowie durch das Wachstum seiner Foundry-Plattform für große Geschäftskunden angetrieben wird. Das beschleunigte Wachstum bei den Geschäftskunden im vergangenen Jahr, das das Wachstum des Regierungsgeschäfts im letzten Quartal deutlich übertraf, unterstützt diesen Plan.

Palantirs Weg zu einer Marktkapitalisierung von 1 Billion US-Dollar

Palantir hat keine längerfristigen Ziele über das Jahr 2025 hinaus genannt. Basierend auf dem Wachstumspfad anderer Big-Data-Unternehmen wie Salesforce könnte sich das jährliche Umsatzwachstum des Unternehmens jedoch verlangsamen und in den folgenden zehn Jahren bei etwa 20 % stabilisieren.

Wenn Palantir sein Ziel für 2025 erreicht und seine Einnahmen in den folgenden zehn Jahren weiterhin mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 20 % steigert, könnte das Unternehmen im Jahr 2035 einen Umsatz von fast 27 Mrd. US-Dollar erzielen.

Wenn sich das Umsatzwachstum von Palantir dann auf 15 % pro Jahr verlangsamt, was eher mit der aktuellen Rate von Microsoft vergleichbar wäre, könnte das Unternehmen im Jahr 2040 einen Umsatz von über 53 Mrd. US-Dollar erzielen.

Wenn man davon ausgeht, dass das Unternehmen immer noch zum 20-Fachen seines Umsatzes bewertet wird, könnte seine Marktkapitalisierung 1 Billion US-Dollar übersteigen. Die meisten Tech-Giganten, die ihre Einnahmen jährlich um 15 bis 25 % steigern, werden jedoch nicht zum 20-Fachen ihres Umsatzes bewertet.

Microsoft, für das in diesem Jahr ein Umsatzwachstum von 17 % erwartet wird, wird zum 13-Fachen dieser Schätzung gehandelt. Salesforce, das in diesem Jahr voraussichtlich ein Umsatzwachstum von 24 % erzielen wird, wird nur zum 11-Fachen des diesjährigen Umsatzes gehandelt.

Daher könnte die Marktkapitalisierung von Palantir bis 2040 möglicherweise auf 1 Billion US-Dollar steigen, was jedoch höchst unwahrscheinlich ist. Stattdessen wird sie wahrscheinlich eher bei 500 Mrd. US-Dollar liegen, wenn die Aktie zu einem vernünftigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 gehandelt wird.

Mehr als die Bewertung

Allerdings sollte man als Anleger nicht unbedingt auf die Zahl mit den 12 Nullen achten. Wichtiger ist, dass das Unternehmen nachhaltiges Wachstum schafft.

Das Unternehmen hat bei der US-Regierung fest Fuß gefasst, steht aber immer noch im Wettbewerb mit intern entwickelten Systemen. Die Einwanderungsbehörde ICE (Immigration and Customs Enforcement) hat beispielsweise ihre eigene Plattform entwickelt, um Falcon von Palantir zu ersetzen. Wenn andere Behörden dem Beispiel von ICE folgen, könnte der Traum des Unternehmens, das „Standardbetriebssystem für Daten in der gesamten US-Regierung“ zu werden, ein jähes Ende finden.

Palantir macht solide Fortschritte in der freien Wirtschaft, aber die Foundry-Plattform hat immer noch viele indirekte Konkurrenten wie C3.ai, Tableau von Salesforce und Glue von Amazon Web Services.

Das Unternehmen glaubt wahrscheinlich, dass sein Ruf als kampferprobte Plattform für das US-Militär und Regierungsbehörden mehr Unternehmenskunden anziehen wird. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass diese Anziehungskraft jahrzehntelang anhält oder sich gegen neuere und hungrigere Player auf dem Data-Mining-Markt durchsetzen kann.

Ist die Aktie von Palantir immer noch einen Kauf wert?

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Palantir-Aktie eine vielversprechende langfristige Investition im Hinblick auf das langfristige Wachstum ist. Allerdings steckt das Potenzial bereits mit im Preis. Die hohen Bewertungen könnten das kurz- und langfristige Potenzial begrenzen. Palantir wird in den nächsten zwei Jahrzehnten wahrscheinlich keine Billion-Dollar-Bewertung erreichen, aber es könnte immer noch besser abschneiden als der Markt.

Der Artikel Wird aus Palantir bis 2040 eine 1-Billion-Dollar-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

JedesAmazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap - jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Leo Sun besitzt Aktien von Amazon, Palantir Technologies Inc. und Salesforce.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, C3.ai, Inc., Microsoft, Palantir Technologies Inc. und Salesforce.com. Dieser Artikel erschien am 25.11.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: The Motley Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Palantir Aktie

  • 13,71 EUR
  • -3,38%
18.01.2022, 14:54, Tradegate

onvista Analyzer zu Palantir

Palantir auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,71 €.
alle Analysen zu Palantir
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Palantir (794)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Palantir" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten