Werbung

Kutzers Zwischenruf: Langfristig entscheidet die Qualität der Aktie

onvista · Uhr
Quelle: CoreDESIGN/Shutterstock.com

 „Qualität zu einem günstigen Preis“ – so oder ähnlich fallen die Antworten aus, wenn Sie einen Bekannten nach seinen Kriterien beim Einkaufen fragen. Und Sie werden im Normalfall nicht widersprechen. Aber erst dann wird’s interessant: Was ist darunter zu verstehen? Man braucht Vergleichsmöglichkeiten. Beim Preis ist das relativ einfach. Aber Qualität? Dieser populäre Wertmaßstab lässt sich nicht (oder nur mit Einschränkungen) objektivieren, allenfalls interpretieren. Es fehlen also die Euros, Kilos oder Meter. Soweit das Geldausgeben. Aber es lassen sich auch Parallelen zum Geldanlegen ziehen.

In diesen Tagen hören und lesen Sie, geschätzte Anleger, häufiger die Empfehlung, sich auf Qualitätsaktien zu konzentrieren. Das ist durchaus nicht trivial. Denn das Börsenumfeld ist höchst brisant und die Problemlösungen sind ungewiss. Für Strategie und Taktik bei der Kapitalanlage kommt es aber nicht nur auf die externen Einflüsse an. Gerade bei der Aktie als Beteiligung am Produktivkapital entscheidet auf weite Sicht das Unternehmen – entscheidet seine Qualität. Natürlich ist der Aktienkurs ein wichtiger Wertmaßstab, der sich börsentäglich verändert bzw. verändern kann. Damit ist er leicht vergleichbar mit anderen Aktiengesellschaften und in der historischen Betrachtung.

Werbung

Trotzdem, ich empfehle Ihnen Rücksprache mit dem Anlageberater Ihres Vertrauens, wenn dieser dringend zu Qualitätswerten rät: Was ist damit gemeint? Qualität lässt sich durch Wachstum und Ertragskraft, die Marktposition und Preisführerschaft, durch Umsatz- und Ertragszahlen und durch diverse analytischen Kennziffern festmachen. Dazu gehören auch das Ansehen der Produkte und des Firmenmanagements, die Innovationsfähigkeit und kontinuierliche Pflege der Kommunikation.

Sie sehen, liebe Anleger: Qualität sollten Sie selbst definieren – und zwar stets langfristig gesehen. Als einen relativ einfachen, aber wichtigen Qualitätsaspekt betrachte ich die Ausschüttungspolitik eines Unternehmens. Denn es ist Ausdruck für den Wert einer Aktie, wenn eine Aktiengesellschaft ohne Unterbrechungen über möglichst viele Jahre hinweg Ausschüttungen vornimmt (Dividendenkontinuität) und dabei die Dividenden tendenziell sogar noch gesteigert werden. Die Qualität einer Aktie hängt also mit der Aktionärsfreundlichkeit des Unternehmens zusammen.

Langfristig!

Meistgelesene Artikel

Werbung