AKTIE IM FOKUS: Anleger machen bei Shop Apotheke trotz operativem Gewinn Kasse

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Eckdaten für das dritte Quartal haben die Papiere der Shop Apotheke am Mittwoch zunächst prozentual zweistellig angetrieben. Nach der Erholung um insgesamt ein Viertel seit dem Vorwochentief seit März 2020 stiegen viele Anleger jedoch wieder aus. Am Mittag lagen die Papiere der Online-Apotheke noch mit 1,8 Prozent im Plus bei 44,79 Euro, nachdem sie am Morgen 49 Euro gekostet hatten.

Damit war an der Börse honoriert worden, dass wohl im dritten Quartal im Tagesgeschäft erstmals in diesem Jahr die Gewinnschwelle erreicht wurde. Für die Monate Juli bis September erwarten die Niederländer dank Kosteneinsparungen und Wachstum überraschend eine positive operative Gewinnmarge. Auch beim Geschäftsvolumen an sich konnten sie etwas besser abschneiden als gedacht - wenn auch ohne große Fortschritte beim Hoffnungsträger, dem Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten.

Analyst Michael Heider von Warburg lobte in einer ersten Reaktion anhaltend zunehmendes Wachstum und weiter steigende Kundenzahlen, womit das Unternehmen seinen Marktanteil ausbaue. Die so wichtige Kundenzahl sei beim Konkurrenten Zur Rose im ersten Halbjahr dagegen gesunken. Heider hält die Shop Apotheke für ausgezeichnet aufgestellt, um künftig vom bislang schleppend anlaufenden E-Rezept zu profitieren.

Auch Alexander Thiel von der Investmentbank Jefferies attestierte eine solide Entwicklung und eine positive Überraschung bei der Profitabilität./ag/ajx/men

Meistgelesene Artikel