Habeck sieht mehr Dynamik bei Ausbau von Windrädern

dpa-AFX · Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck sieht auch durch Maßnahmen der Bundesregierung wieder mehr Dynamik beim Ausbau von Windrädern an Land. "Die Kurve zieht an", sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch in Berlin. Es sei aber noch ein langer Weg, der den Menschen viel abverlangen und zumuten werde.

Zusätzliche Flächen wurden durch eine bessere Vereinbarkeit von Windrädern mit Anlagen zur Funknavigation und Wetterradar geschaffen. Habeck hatte sich dazu im April mit Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) auf ein Maßnahmenpaket geeinigt. Es sei gelungen, bis zum Jahresende fast alle Maßnahmen erfolgreich umzusetzen, so die Minister. Das Bundeskabinett verabschiedete einen Bilanzbericht.

Vor allem mit der Halbierung der Abstände für den Anlagenschutz von Drehfunkfeuern seien Flächen für die Windenergie frei geworden. Es könnten etwa 4 bis 5 Gigawatt installierte Leistung zusätzlich genehmigt und gebaut werden. Das entspreche mehr als 1000 neuen Windrädern.

Zum Vergleich: Die Windenergiebranche rechnet im gesamten Jahr 2022 mit einem Ausbau von 2,3 bis 2,4 Gigawatt. Habeck sagte, um Klimaziele zu erreichen, sei ein Zubau von 10 Gigawatt pro Jahr notwendig./hoe/DP/stw

Neueste exklusive Artikel