AIR SHOW: MTU-Chef erklärt höheres Gewinnziel mit funktionierenden Lieferketten

dpa-AFX · Uhr

LE BOURGET (dpa-AFX) - Der Münchner Triebwerksbauer MTU begründet seine verbesserten Gewinnaussichten für 2023 mit stabileren Lieferketten. Nach den Zahlen des ersten Quartals sei dies so noch nicht absehbar gewesen, sagte MTU-Chef Lars Wagner am Dienstag auf der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris. Nach knapp einem halben Jahr sei er sich aber sicher, dass MTU in diesem Jahr alles so liefern könne wie geplant. Der Dax-Konzern hatte am Montag überraschend sein Gewinnziel angehoben. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn soll jetzt mehr als 800 Millionen Euro erreichen und damit das bisherige Rekordergebnis von 757 Millionen Euro aus dem Jahr 2019 übertreffen.

Die MTU-Aktie war nach dieser Nachricht am Montag mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent aus dem Handel gegangen. Am Dienstag legte sie zuletzt um 1,7 Prozent zu und war damit erneut Spitzenreiter im Dax./stw/men

Meistgelesene Artikel